Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

GRÖNLAND – Als Bogenjagd-Guide in Grönland

karibu moschusochse grönland bogenjagd
Christian Heinz | 14 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 37

Gleich bei der ersten Reise in ein unbekanntes Land galt es, vier Gastjäger erfolgreich auf Karibu und Moschusochse zu führen. Ob das gut geht? 

Text und Fotos: Christian Heinz

Bereits beim ersten Pirschgang konnten wir bis auf 100 Yards an diesen Karibubullen herankommen.

Wir konnten nicht weiter. Einen schmalen, steinigen Einschnitt waren wir hochgestiegen und vor uns breitete sich eine längliche Vertiefung im Südhang des bis über 700 Meter hohen Bergmassivs aus, das direkt aus dem eiskalten Meer emporsteigt. Darin hatte ein Rudel Karibus Schutz vor den tosenden Winden gesucht. Die ersten Stücke waren nur knapp 50 Meter vor uns gebettet, der Wind blies weiße Fahnen voll Schnee. In guter Deckung liegend, beriet ich mit Greg und Frank, meinen beiden anvertrauten Jägern aus den USA, wie wir an die kapitalen Bullen am oberen Ende dieses kleinen Tales herankommen konnten. Ich entschloss mich, Frank an diesem natürlichen Tor zu positionieren und Greg über die linke Seite, hinter einer Erhebung, auf die Höhe des Bullen zu führen. Dazu mussten wir aber erst wieder ein Stück zurück und über eine gut zehn Meter hohe, senkrecht aufsteigende und mit nur wenigen Tritten und Griffen versehene, verschneite Wand hinaufklettern. Ganz kurz kam mir der Gedanke, als ich, mit meinen Beinen und einer Hand im Fels verspreizt Greg meine Hand reichte, um ihm etwas mehr Halt in der rutschigen Wand zu geben, dass ein Sturz fatale Folgen haben würde, aber schnell blendete ich den Gedanken wieder aus und ich ging die nächsten Schritte im Kopf durch. Dann hatten wir die schwierige Passage gemeistert. 

Auf allen vieren krochen wir durch einige kniehohe Schneeverwehungen am Grat, bis wir den Herdenbullen schräg unter uns sahen. Vorsichtig durch den Schnee rutschend, kamen wir ihm immer näher, der Wind b...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

BOGENJAGD – Beherrschung von Körper und Geist

training fitness bogenjagd
Chris Eberhart | 16 Min. Lesezeit
In unserer modernen Welt dreht sich immer mehr um Technik und Ausrüstung. Auch vor der Jagd hat diese Entwicklung nicht haltgemacht. Doch man darf nicht vergessen, was einen guten Jäger wirklich ausmacht, was die Basis des Jagderfolges ist: der eigene Körper! Denken Sie mal darüber nach …  Was is...

„BOGEN ODER BÜCHSE“ – das ist hier die Frage.

bogenjagd
Jan M. Leuchtenberger | 13 Min. Lesezeit
1988 durfte ich nach erfolgreicher Prüfung mit 23 meinen ersten Jahresjagdschein lösen. Seitdem kannte ich stets die Ausübung der Jagd mit Büchse oder Flinte. Aufgrund verschiedener Jagdreisen, innerhalb und außerhalb Europas, erweiterte sich im Laufe der Jahre mein jagdlicher Horizont. Andere Lä...

BOGENJAGD Teil 3 – Wo? Was? Wie?

bogenjagd
Chris Eberhart | 13 Min. Lesezeit
Weltweit kann man in den schönsten Revieren mit dem Bogen waidwerken. Aber es sind gar nicht unbedingt die exotischen Wildarten, die es dem Bogenexperten angetan haben. Besonders das heimische Rehwild ist jagdlich eine der größten Herausforderungen, die Europa zu bieten hat. Nur ein paar Kilomete...