Jagdzeit jetzt

USA - Auf Weißwedel im Texas Hill Country

weißwedel usa texas
Paul Kretschmar | 32 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 46

„They may all go to hell and I will go to Texas “ 

Davy Crockett, Trapper und US-Volksheld, 1835

Text & Fotos: Paul Kretschmar

 

Zac erläutert mir das Nachladen des Vorderladers

Aus dem Regen … nach Texas

Virginia im November. Der Trip hatte verheißungsvoll begonnen. Mit dem Vorderlader auf Hirschjagd – ein neues Erlebnis. Der Guide Zac von Double Spur Outfitters hatte mir stolz eine Leihbüchse, einen Thomson-Vorderlader im Kaliber .50 mit gezogenem Lauf in mattem Chrom und schwarzem Schaft überreicht. Nach einigen Versuchen hatte ich auch den Dreh raus, Treibladung und das Geschoss zu laden und mittels Ladestocks festzupressen. 

Bei einem ersten Erkundungsgang im hügeligen Mischwald-Revier im Herzen des Shenandoah Valley hatte ich auch schnell Fegestellen eines Hirsches an einer jungen Kiefer gefunden, was meine Jagdfreunde Glenn, Dave und mich hoffnungsvoll stimmte. Nach dem Einschießen der Waffen hatten uns die Guides unsere Hochstände im lichten Mischwald gezeigt und sich dann verabschiedet. Und so saßen wir, zunächst noch voller Hoffnung. Und saßen. Und saßen. Das Wetter – anfangs noch freundlich und sonnig – schlug um. Eine Kaltfront stürmte heran. Der Regen prasselte herab, unablässig, unerbittlich. Kalte, dicke Tropfen. Dank Gore-Tex blieb ich trocken, doch der Regen schlug mir aufs Gemüt, genauso wie der ausbleibende Anblick. 

So ging das fünf Tage in Folge, vom Morgengrauen bis eine Stunde nach Sonnenuntergang. Aufgeben war keine Option, ich war zu weit gereist, um mich in die warme Hütte zu hocken. Hatte zu viel investiert, um aufzugeben, um vielleicht die einzige Chance zu verpassen, falls sie sich doch ergeben sollte. Einmal hatte ich dann tatsächlich Anblick gehabt. Einen braven Achter. Hoch oben auf einem Hügel thronte er wie ein Regent und blickte auf sein Reich...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

PRONGHORN II – Jäger willkommen!

pronghornantilope usa nordamerikas wildarten
Bernd Kamphuis | 3 Min. Lesezeit
In großen Lettern steht es eingangs des Städtchens Gillette auf überdimensionalen Plakaten geschrieben: Hunters welcome! Im Bundesstaat Wyoming freut man sich über Jäger. Im Oktober 2011 habe ich in Wyoming auf Pronghorn gejagt. Einige Impressionen und Tipps zur Vorbereitung auf eine solche sehr ...

USA – Das Portrait IV: Der Bisonjäger – Buffalo Bill

portrait bison usa geschichte büffel
Dr. Frank B. Metzner | 46 Min. Lesezeit
Buffalo Bill und die Geschichten des amerikanischen „Wilden Westens“ sind durch unzählige Bücher und Filme fiktionalisiert. Zu seinem Gedenktag präsentiert Jagdzeit International Höhepunkte seines Daseins sowie interessante jagdliche Abenteuer. William Frederick „Buffalo Bill“ Cody (* 26. Februar...

USA – One size fits all – ein Gewehr für alles

waffentest savage usa
Dr. Frank B. Metzner | 11 Min. Lesezeit
Ein Gewehr für (fast) alle Bereiche, kann das funktionieren? Ist das mehr ein frommer Wunsch, eine Idealvorstellung oder ein Werbeversprechen? Jagdzeit International testete mehrere Monate eine Savage Scout und stellt nachfolgend die Ergebnisse vor. Die Anhänger von Colonel Jeff Coopers Scout-Kon...