Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

AFRIKA – Pigs & Pics: Wildkameras

minox wildkamera warzenschwein afrika
Sebastian Steinbrink-Minami | 5 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 12

Minox DTC 600:  Der besondere Produkttest

Kapitale Warzenkeiler – faszinierend, aber oft auch schwer zu finden. Auch auf Fotos.

Gute Aufnahmen von Warzenschweinen in freier Wildbahn sind vergleichsweise selten. Also haben wir im Juni 2012 begonnen, Keiler in Namibia mit Fotofallen, Wildkameras, „einzufangen“. Start des Projektes war im Juni in einem Gebiet nordöstlich von Windhoek: Auf der gut 15.000 Hektar großen Farm Okowiruru, wo es einen hohen Bestand an Warzenkeilern gibt.

Text: Sebastian Steinbrink
Fotos: Henning Schünemann, Sebastian Steinbrink

 

Die Möglichkeiten, die moderne Wildkameras bieten sind beeindruckend und haben viele Vorteile: Störungsarme Beobachtung des Wildbestandes, Nachweis von nachtaktiven Wildarten im Revier und nicht zuletzt verhaltensbiologische Erkenntnisse bei Nutzung von Video-Funktionen. Und manchmal erwischt man sogar Wilderer, die man ansonsten nie zu Gesicht bekommen hätte (siehe auch Jagdzeit Nr. 10, Seite 80, „Elefantenwilderer fotografiert“). Alle Fotos in diesem Artikel sind mit einer Minox DTC 600 geschossen worden. Der Schwarzfilter vor dem Infrarotblitz gewährleistet den unbemerkten Einsatz, ist also weder für das menschliche, noch das tierische Auge zu sehen. Zur Minox kann man ein klares Fazit vorwegnehmen: Die Kameras haben sich absolut bewährt, die Handhabung und Funktion ist ausgereift.

Also zurück zum Projekt Keilerfotos: Berufsjäger Henning Schünemann bejagt seine Farm sehr zurückhaltend, entsprechend groß ist die Zahl alter Keiler. Grundsätzlich zeigt sich die zurückhaltende Bejagung in einer großen Vielfalt an natürlich vorkommendem Wild. Neben Fotos und Videos von Warzenschweinen haben wir mittlerweile überraschende und hochinteressante Aufnahmen von anderen Wildarten geschossen. Hierzu zählen natürlich diverse Antilopenarte...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

NAMIBIA – Sternstunden des Erlebens im Erongo

namibia kudu erongo afrika
Dr. Christian Willinger | 34 Min. Lesezeit
Namibia ist noch immer ein Traumland das mit rauer, karger Schönheit dem Pirschjäger alles abverlangen kann. Zu Fuß, puristisch reduziert auf die wesentlichen Elemente des Naturerlebnisses in freier Natur – und dadurch soviel reicher an späteren Erinnerungen. Die folgende Schilderung einer Jagd a...

TANSANIA I – Kilombero Süd: Büffel im hohen Gras

afrika tansania büffel
Bernd Kamphuis | 17 Min. Lesezeit
Büffel sind eine der begehrenswertesten Wildarten Afrikas. Groß, stark. Wehrhaft, wenn sie es sein müssen. Wer einmal den schwarzen Wildrindern nachgesetzt hat, will es wieder tun. Oder nie wieder. Ein Bericht aus einem der letzten Paradiese. Gemächlich schaukelt der Toyota Land Cruiser durch das...

SÜDAFRIKA – Jagd hinterm Zaun: Eine Einladung in die Karoo

gatterwild südafrika afrika
Dr. Rolf D. Baldus | 32 Min. Lesezeit
800 Kilometer hatten wir vom Kap der Guten Hoffnung aus hinter uns gebracht. Erst waren wir durch Weinberge und an romantischen Weinstädtchen vorbeigefahren. Dann führte die Straße auf die Hochebene der Karoo, einer Halbwüste mit typischer Strauchvegetation, die immerhin ein Drittel des ganzen La...