Jagdzeit jetzt

Braucht Afrika die Jagd?

afrika
Dr. Rolf D. Baldus | 20 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 1

Trägt Jagd dazu bei, Wildbestände zu schützen, sie zu erhalten? Dieser literarische Leitfaden zur Jagd in Afrika, aus der Praxis geboren, in Jahrzehnten durchlebt, führt Sie ganz pragmatisch, und zugleich kritisch nach innen wie außen, zu den wichtigen Fragen und den entscheidenden Antworten, wenn Sie mal wieder erklären sollen, warum Sie zur Jagd nach Afrika fahren.

Text: Dr. Rolf D. Baldus, Kommission Tropenwild im Internationalen Rat zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC)
Fotos: Sean Lues, Rudi Hahn

 

Grzimek und seine Erben

Seit „Serengeti darf nicht sterben“, dem 1959 veröffentlichten Bestseller von Professor Bernhard Grzimek, bewegt die mannigfaltige Tierwelt Afrikas die Menschen in aller Welt. Die Tiere der Serengeti schienen damals vom Aussterben bedroht, und TV-Star Grzimek rief eine höchst erfolgreiche „Hilfe für die bedrohte Tierwelt“ ins Leben. Noch heute denkt die deutsche Öffentlichkeit zuallererst an Bedrohung und Spendentöpfe, wenn sie von Elefanten, Antilopen und Leoparden hören: Ein Erbe der Menschheit, das vor Verfolgung geschützt und dessen Überleben durch Spenden finanziert werden muss.

Die Grundannahme dabei ist, die Wildbestände seien überall in Afrika bedroht und im Rückgang begriffen. Als Hauptgefahr wird jede Form der Nutzung angesehen, sei sie illegal als Wilderei oder legal als kontrollierte Jagd. Als einzige Form unschädlicher Nutzung gilt in der öffentlichen Meinung, wenn Touristen im Minibus und mit der Videokamera durch Nationalparks fahren. Fast alle Tierfilme im Fernsehen verfestigen diese Bilder in den Köpfen der Menschen. Natürlich hält sich jeder, der im Pantoffelkino diesen Sendungen folgt, für einen großen Tierschützer. Allerdings hilft es den Elefanten, Löwen oder Schimpansen nicht, wenn gut über sie gedacht wird.

Der „Großwildjäger...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren