Jagdzeit jetzt

NAMIBIA – Sternstunden des Erlebens im Erongo

namibia kudu erongo afrika
Dr. Christian Willinger | 34 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 1

Namibia ist noch immer ein Traumland das mit rauer, karger Schönheit dem Pirschjäger alles abverlangen kann. Zu Fuß, puristisch reduziert auf die wesentlichen Elemente des Naturerlebnisses in freier Natur – und dadurch soviel reicher an späteren Erinnerungen. Die folgende Schilderung einer Jagd auf einen alten Kudubullen kombiniert all diese Elemente. Was kann schöner sein als hart erjagter Erfolg?

Text: Dr. Christian Carl Willinger
Fotos: Dr. Christian Carl Willinger, Burkhard Fischer

 

 

Der gewaltige Erongo: Ein uralter vulkanischer Ringkomplex, der vierzig Kilometer durchmisst und sich mehr als tausend Meter über die unendliche Ebene erhebt, welche sich hin zur Küste erstreckt. An manch klarem Tag kann man vom Hohenstein aus ihren fernen Nebel sehen. Den Hauptstock des Massivs bildet eine Caldera mit zentralem Becken und nach innen geneigten Wänden. Umgeben ist sie von ausgedehnten Granitformationen, die als mehrere größere Gebirgsstöcke in einigem Abstand zum Hauptstock angeordnet sind.

Die heutige Erscheinungsform dieses Erongo-Granits mit seinen imposanten und bizarren Formationen ist das Ergebnis einer über Jahrmillionen andauernden Kombination von Erosion und Verwitterung. Besonders durch die hohen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sowie zwischen Gesteinsoberfläche und dessen Innerem platzt der Fels schichtförmig ab, ja bei rascher Abkühlung durch Regen werden selbst riesige Felsblöcke unter lautem Knall in zwei Hälften gesprengt. Das En...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

TANSANIA I – Kilombero Süd: Büffel im hohen Gras

afrika tansania büffel
Bernd Kamphuis | 17 Min. Lesezeit
Büffel sind eine der begehrenswertesten Wildarten Afrikas. Groß, stark. Wehrhaft, wenn sie es sein müssen. Wer einmal den schwarzen Wildrindern nachgesetzt hat, will es wieder tun. Oder nie wieder. Ein Bericht aus einem der letzten Paradiese. Gemächlich schaukelt der Toyota Land Cruiser durch das...

SÜDAFRIKA – Pirschgänge unter der Sonne Afrikas

südafrika pirsch impala afrika
Magnus Pelz | 30 Min. Lesezeit
Puristisches Jagen, Nächte am Lagerfeuer. Übernachten im geräumigen Zelt. Das ist es, was den Reiz Afrikas ausmacht. So hat es auch unser Autor erlebt, als er für knapp zwei Wochen in Südafrika jagen durfte.  Für Boris und mich ist es schon ein festes Ritual geworden. Seit uns vor vielen Jahren d...

AFRIKA – Die goldenen Regeln

wasserbüffel büffel afrika
Ronald William Rowland | 31 Min. Lesezeit
Büffeljagd: Bei kaum einer Jagd ist der Grat zwischen Drama und Euphorie, zwischen Glück und Unglück schmaler. Gute Jagd wird ermöglicht durch das ­Beherrschen handwerklicher Anforderungen. Doch worauf kommt es an, was muss man wissen, wenn man Kaffernbüffel jagen will? Was ist essenziell, was da...