Jagdzeit jetzt

Der Ernstfall Teil VIII – Der Puma-Hinterhalt

der ernstfall
Dr. Frank B. Metzner | 8 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 45

Ein Angriff von einem Berglöwen – dem Puma – ist selten, kommt aber immer wieder vor. Einer der ganz wenigen, der von einer Kamera dokumentiert wurde, hat Jim Shockey ereilt – und wurde im letzten Moment abgewehrt.

Text: Dr. Frank B. Metzner
Bilder: Taylor Smith und Team

 

Jim Shockey (63), ein international bekannter Jäger, ist der zurzeit bekannteste US-amerikanische Jäger, und wird nicht nur in Nordamerika für seine besonnene Art und sein Wissen geschätzt. Auch seine Tochter Eva (32) ist mittlerweile eine bekannte Persönlichkeit der Jagd geworden. Jim Shockey steht für einen lässigen Jagd-Stil in Blue Jeans und Westernhut, aber auch für einen ethisch-fairen Umgang mit dem Wild. Sein Social Media-Auftritt verzeichnet mit die höchste Monetarisierung. Er hat in über 50 Ländern der Welt gejagt, vorzugsweise mit dem einschüssigen Vorderlader.

Jim Shockey ist ein weltweit bekannter Jäger, der sich durch seine ruhige und authentische Art eine große Fangemeinschaft aufgebaut hat.

Jagdzeit hat mit ihm im letzten Jahr über die Jagd im Allgemeinen – und im Speziellen über einen Angriff eines Pumas auf ihn – gesprochen: „Ich bedanke mich für das Interesse aus Deutschland zu meinen Jagden, das ist sehr freundlich. Mir ist bekannt, dass im deutschsprachigen Raum in Europa eine gewachsene und ehrenwerte Jagdkultur besteht. Eine solche stelle ich auch in meinem neuen Museum für Naturgeschichte, Kultur und Jagd vor, im ‚Hand of Man‘ auf Vancouver Island/Kanada.

Im Spätsommer 2018 war ich in meinem vertrauten Jagdgebiet auf der Pirsch nach Schwarzbären, zusammen mit meinem Kameramann Taylor Smith, als wir am Nachmittag erfolglos zum Camp zurückkamen. Es war später Nachmittag und ich sah auf einer selten genutzten Forststraße einen Puma, der unseren Weg passierte.

Auf Vancouver Island sehen d...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

Der Ernstfall Teil III – Spitze Zähne

löwe der ernstfall
Dr. Frank B. Metzner | 7 Min. Lesezeit
Zumeist wird von Löwen berichtet, die Jäger annehmen. Aber auch Löwinnen stellen eine ernst zu nehmende Gefahr für Menschen dar. Zwar haben sie nicht die Masse und die Kraft ihrer männlichen Artgenossen, dafür weisen sie mehr Kampferfahrung gegen andere wehrhafte Tiere auf. Nachfolgend woll...

Der Ernstfall Teil IV – Der schwarze Bock

iran der ernstfall steinbock
Dr. Frank B. Metzner & Ing. Karl-Heinz Gomilsek | 72 Min. Lesezeit
Nicht immer gehen die Gefahren bei einer (Auslands-)Jagd von Tieren aus. Manchmal sind es auch leichtsinnige Weggefährten, Begegnungen mit Verbrechern oder die Natur an sich. Von Letzteren wollen wir Ihnen im Folgenden berichten. Die Nacht am Lagerfeuer in Zentralafrika war lang. Ich hatte Hans P...

Der Ernstfall Teil V – Flammen über Burkina Faso

interview der ernstfall afrika burkina faso
Dr. Frank B. Metzner | 14 Min. Lesezeit
In unserer Serie „Der Ernstfall“ berichten wir normalerweise über dramatische, meist länger zurückliegende Ereignisse. Diesmal geht es jedoch um einen aktuellen Fall aus Afrika.  Dass man auf einer Jagd gefährliche Situationen erleben kann, ist hinreichend bekannt. Dass man überfallen wird und in...