Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

DEUTSCHLAND – Krieghoff: Gewehrschmiede mit Leidenschaft

waffenmanufaktur krieghoff
Dr. Frank B. Metzner | 61 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 24

Spannendes Handwerk: Von Jagdbüchsen und deren Fertigung mit Leidenschaft

Die Firma Krieghoff aus Ulm ist bekannt für ihre innovativen, mit Sicherheits-Handspanner ausgestatteten Büchsen. Jagdzeit International-Autor Dr. Metzner war mehrere Tage im Werk und berichtet von der Entwicklung der berühmten deutschen Gewehrmanufaktur, beleuchtet Vergangenheit und Gegenwart sowie Gewehre und Kaliber, die von Krieghoff entwickelt worden sind.

Fotos: Dr. Metzner und Archiv

Die Krieghoff Doppelbüchse gibt es seit 2013 nun auch mit „mitdenkenden Ejektoren“.

Die Wurzeln der H. Krieghoff GmbH liegen im thüringischen Suhl, dem früheren Zentrum des Jagd- und Sportwaffenbaus in Deutschland. Nach Suhl zieht in den 1880er Jahren auch der junge Berthold Selmar Ludwig Krieghoff, der aus Nordhausen stammt. Er arbeitet als Lehrer, verliert diese Stelle jedoch, als er anlässlich einer Wette für die damals immense Summe von 100 Goldmark eine Sau in Unterhosen um den Dorfmarktplatz treibt. Die Story ist verbürgt, bringt ihm aber neben kurzfristigem Spaß zunächst großen Ärger ein. Später sollte es sich aber doch noch als Glücksfall für ihn erweisen, da er nun eine Stelle in Suhl bekommt und kurz darauf die Tochter des dortigen Schulrektors ehelicht.

Wie im Jahr 1960 wird auch heutzutage noch ein Großteil der Arbeiten von Hand ausgeführt.
Werbeanzeige aus den 1930er Jahren, damals war das Portfolio noch umfangreicher als heute.

Der Familienname Krieghoff steht nach dem Forscher Hans-Jürgen Fritze nicht für die Wörter „Krieg“ und „Hoffnung“ – dies sei eine volksetymologische Fehldeutung – sondern dafür, dass der Urahn aller Krieghoffs seinen Bauernhof mit Gewaltanwendung „gekriegt“ (oder bewahrt) hat.

Da der Lehrerberuf nicht viel einbringt, gründen Krieghoff und sein Partner Sempert im Jahr 1885 die Fir...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

KANADA – Wildnisjagd mit Kimme und Korn

krieghoff doppelbüchse karibu kanada
Sebastian Steinbrink-Minami | 16 Min. Lesezeit
Hendrik Lott jagt seit einigen Jahren nur noch ohne Zielfernrohr. In Kanada wollte er sich seinen Traum der Wildnisjagd erfüllen. Ob er nah genug an das Wild herangekommen ist, davon weiß sein Jagdfreund, der Jäger und Jagdfilmer Sebastian Steinbrink zu berichten. Wapp-Wapp-Wapp-Wapp … Der Wind d...

DEUTSCHLAND - Genesis – ein Rebell!

waffenmanufaktur büchsenmacher büchse
Carina Greiner-Kaiser | 11 Min. Lesezeit
Ein 90°-Verschluss und ein fehlendes Einsteckmagazin führen zum Widerstand. Der „Geiz ist Geil“-Marotte zum Trotz beginnt ein Büchsenmacher, die Einzigartigkeit seiner Kundschaft zu unterstreichen und ihren Träumen Formen zu geben. Sich auf andere Systeme zu stürzen war keine Option – etwas Neues...

DEUTSCHLAND – Einmalig! Die Kipplaufbüchse Titanium

waffentest waffenmanufaktur kipplaufbüchse
Roland Zeitler | 8 Min. Lesezeit
Die Kipplaufbüchse Titanium von Johann Fanzoj aus Ferlach ist ein weltweites Unikat. Basküle und andere Teile bestehen aus leichtem Titanium. Eine echte Herausforderung an die Fertigungstechnik, die man bei der ultraleichten Büchse für die Gebirgsjagd angenommen hat. Wir haben das Meisterstück ex...