Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

IRLAND – Schnepfen und Bekassinen in den irischen Highlands

bekassine schnepfe niederwild irland flinte
Bernd Kamphuis | 14 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 13

Gummistiefel, Flinte, Hunde, ein paar Patronen und ein großes Revier mit reichlich Schnepfen und Bekassinen. Dazu noch urtümliche irische Jäger, für die die Flintenjagd das Größte ist. Das sind die Zutaten für ein paar Tage herrlichen Jagens. Es ist angerichtet, es gibt feinste irische Flintenjagd.

Text: Bernd Kamphuis
Fotos: Bernd Kamphuis, Sven-Erik Arndt, John Mangan

 

„Los geht’s!“, sagt Conor, der irische Jagdführer. „Du stellst dich an die Ecke, Heribert geht auf die Schneise in der Mitte. Ich gehe mit den Hunden durch, drehe eine Runde und wenn ich bei dir vorbeikomme, flügelst du vor.“ Schon bin ich aus dem Auto bugsiert und stehe vor einem zwei Hektar großen Fichtenwäldchen, durch dessen Mitte ein Bach fließt. Schnepfenland! Conor braust mit dem Auto davon, stellt es am Straßenrand ab und legt seinen zwei Springer Spaniels die Warnhalsungen an. Als ich um die Ecke biege, sehe ich noch, wie Heribert sich in die Dickung einschiebt.

Conor ist kein Freund langer Einweisungen, er drückt auf die Tube. Also beeile ich mich, um schnell genug an die annoncierte Ecke des Wäldchens zu kommen und suche mir einen geeigneten Platz. Kaum dass ich die Flinte gestopft habe, katapultiert sich eine Schnepfe aus dem Bestand und fliegt mir schaukelnd entgegen. Erster Schuss vorbei, den zweiten weiter vorgehalten und der Vogel mit dem langen Gesicht kippt ins Gras. Als ich nachlade, stößt die zweite Schnepfe aus dem Bestand und empfiehlt sich zur anderen Seite. Dann knallt es bei Heribert, zweimal, dreimal. Schnepfen sind also da, denn je nach Großwetterlage unterscheidet sich das Vorkommen. Dabei muss man aber relativierend sagen, dass es ohnehin viele Lagerschnepfen gibt. An einem guten Tag kann man pro Jäger durchaus zehn Schnepfen erbeuten. Besonders gute Schützen haben auch schon me...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

SCHOTTLAND – Getriebene Schnepfen!

schottland schnepfe niederwild
Roland Zobel | 12 Min. Lesezeit
Schottland ist berühmt für Whisky und Rotwild. Und natürlich für seine glorreichen Grouse-Jagden. Dass man aber mit der Flinte auch herrlich auf getriebene Schnepfen jagen kann, zeigt dieser Bericht. Woodcock!!! Gespannt fliegen alle Blicke in Richtung des magischen Rufes, der aus dem kleinen Fic...

RUMÄNIEN - Kurz vor knapp: Auf Hahn und Hase nach Rumänien!

rumänien niederwild fasan
Felix Wilmes | 9 Min. Lesezeit
Man nehme zwei gute Hunde, eine Handvoll Patronen, etwas Zeit und eine Flinte – fertig ist das Rezept für einige herrliche Stunden auf der Niederwildjagd. Unser Verfasser folgte einer Einladung zum „Rough Shoot“ in den Westen Rumäniens – kurz vor Bekanntwerden der ersten Corona-Fälle in Deutschla...

IRLAND – Auf Sika in den irischen Highlands

pirsch ausrüstung irland highlands sika
Jan Hüffmeier | 12 Min. Lesezeit
Zwei Dinge standen im Vordergrund dieser Reise. Zum einen der wie immer gleiche Grund, nämlich das Erleben von Freiheit und Glück, wie es nur die Jagd vermitteln kann. Zweitens ging es auch um das Kennenlernen einer neuen Optik, die es ermöglicht, nie aus dem Ziel herausgehen zu müssen. Das Jagen...