Jagdzeit jetzt

NORDAMERIKAS HIRSCHE I – Weißer Wedel macht erfolgreich …

weißwedel nordamerikas wildarten
Kelly Ross | 13 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 11

Weißwedelwild kommt in allen Teilen Nordamerikas vor. Von den Rocky Mountains bis zu den Inseln der Florida Keys. Die stärksten Hirsche wiegen mehr als 150 Kilo, die geringsten nur 35. Die Art ist anpassungsfähig, hat als Kultur­folger die verschiedensten Nischen besetzt. Mit einem geschätzten Bestand von rund 35 Millionen Stück stellen sie die erfolgreichste Hirschart Nordamerikas dar.

Text: Kelly Ross
Übersetzung aus dem Englischen: Bernd Kamphuis
Fotos: Kelly Ross, Donald M. Jones

 

Der erste Weißwedelhirsch meiner Frau war das Ergebnis dessen, dass wir a) einen aussichtsreichen Platz gefunden hatten und b) die innere Bereitschaft aufbrachten, bei sehr frostigen, ungemütlichsten Wintertemperaturen an besagter Stelle auszuharren. Um in Kanada während der Brunft erfolgreich auf Weißwedel zu jagen, schadet eine gewisse innere Hitze grundsätzlich nichts.

Die Jagd ist spannend, denn das Wild ist mit den besten Sinnen aus - gestattet. Gerade die alten Hirsche sind nicht ohne Grund alt geworden.

Wir waren also gegen Ende November im Norden Albertas, denn dies ist die beste Zeit, um die wirklich großen Hirsche zu finden. Reichlich Schnee war gefallen, man konnte leicht die Wechsel des Wildes finden. An einem Haferschlag, der an den Wald angrenzte, herrschte besonders viel Betrieb. Eine sehr starke Fährte stach unter den vielen Trittsiegeln heraus und augenblicklich suchten wir nach einem geeigneten Platz, um uns in der Nähe anzusetzen. Ein Steinhaufen mit großen, runden Wackern knappe 100 Meter neben dem Haferschlag bot, was wir suchten.

Es gibt je nach Bundesstaat gesonderte Jagdzeiten für Vorderlader, Senioren und Kinder sowie für Bogenjäger. Sind die vorbei, beginnt die Jagdzeit für normale Büchsenjäger.

Noch in finsterer Nacht war meine Frau an dem Steinhügel und wartete auf den ...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

NORDAMERIKAS WILDARTEN – Berglöwen

kanada puma nordamerikas wildarten berglöwe
Kelly Ross | 10 Min. Lesezeit
Sie besiedeln den größten Teil Amerikas, sind erfolgreiche, geheimnisvolle Großkatzen. Pumas, auch Berglöwen genannt, sind zudem begehrenswertes Jagdwild. Wir stellen die Wildart und alle wichtigen Fakten rund um ihre Bejagung vor. Der Schnee fiel sanft durch die lichten Kiefern, alle Geräusche w...

NORDAMERIKAS WILDARTEN – Maultierhirsche

kanada nordamerikas wildarten maultierhirsch hirsch
Kelly Ross | 12 Min. Lesezeit
Maultierhirsche zu jagen, bietet für jeden Jäger etwas Besonderes. Es kann einen in die heißen Wüsten Mexikos führen, aber auch in die alpinen Bereiche der Rocky Mountains sowie in die weiten Flächen der Prärie des amerikanischen Westens. Grund genug, diese für Nordamerika so typische Wildart gen...

NORDAMERIKA – Schwarzbärjagd Teil II

bär schwarzbär nordamerikas wildarten kanada
Kelly Ross | 25 Min. Lesezeit
Nach über 40 Jahren intensiver Beschäftigung mit den schwarzen Petzen, kann Kelly Ross einiges berichten. Wie sieht ein wirklich kapitaler Bär aus und wo sind die besten Jagdgebiete in Nordamerika? Text: Kelly RossÜbersetzung aus dem Englischen: Bernd KamphuisFotos: SWAT-Team (www.swat-team.at), ...