Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Slowenien - Im Reich des Zlatorog

gams
Paul Kretschmar | 32 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 49

Auf Gams zu jagen, gehört zu den Tätigkeiten, die immer wieder besonders eindrucksvoll sind. Aufzusteigen, sich zu schinden, dem Wetter, das sich schnell ändern kann, ausgeliefert zu sein, fordert dem Jäger alles ab. Doch die Aussicht auf Kontakt zum Wild, der Ausblick vom Berg, entschädigt, spornt an. Und wenn man erfolgreich ist, dann muss das Wild heruntergetragen werden. Mühsam! Doch all dies macht ihn aus, den Reiz der harten Jagd am Berg.

 

Text Paul Kretschmar   

Fotos Franz Kretschmar

 

Immer enger zieht sich der Kreis der dunkelroten COVID-Risiko-Regionen. Täglich schaue ich gebannt auf der Webseite des RKI nach, welche Regionen Sloweniens sich zu Risikogebieten entwickeln. Wird die Jagd wie geplant stattfinden können? Die Gamsjagd auf einen starken Bock in felsigem Gelände, die ein lang gehegter Traum ist? 

Ursprünglich sollte es in die spanischen Pyrenäen gehen, um mit Jagdfreund Pablo auf Rupicapra pyrenaica zu waidwerken. Doch genau wie unzählige andere Grünröcke auch, musste ich im Corona-Herbst 2020 meine jagdlichen Pläne vorerst an den Nagel hängen. Ganz Spanien war tiefrotes Risikogebiet. Die Pyrenäen mussten warten.

Also plante ich um. Slowenien, mit ca. zwei Millionen Einwohnern, war den Sommer über nur wenig von der Pandemie betroffen gewesen. Doch jetzt nahmen die Zahlen auch hier zu … Primorsko-notranjska an der Adria kam zuerst, Ende September gefolgt von Koroska. Jetzt schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch die Karawanken-Region in den Steiner Alpen, in der das auserkorene Jagdrevier lag, mit einer Reisewarnung belegt werden würde. Es kam mir vor wie ein Wettlauf gegen die Zeit. Doch der Tag der geplanten Abreise rückte näher.

Der Grintovec mit seinen eisigen Zinnen ist mit 2.558 Metern der höchste Berg der Kamniker Alpen.

 

Auf ins Kokra-Tal

E...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

Jagdbares Wild – Gamswild

gams bergjagd
Bernd Kamphuis | 17 Min. Lesezeit
Wenn man sich den lateinischen Namen des Gamswildes, Rupicapra, anschaut, dann müsste man von der Felsenziege sprechen, denn „rupes“ steht für Fels und „capra“ für Ziege. Tatsächlich jedoch sind die Gämsen nur weitläufig mit den Ziegen verwandt. Ziegen und Gämsen gehören zu den „Ziegenartigen“, w...

Gamsjagd in Slowenien – Porca Madonna!

slowenien gams bergjagd
Jérôme Metz | 30 Min. Lesezeit
Im Leben, im Leben geht manch ein Schuss daneben! In ganz besonderer Weise trifft diese Binsenweisheit auf die nachfolgend geschilderte Gamsjagd in den Kamniker Alpen Sloweniens zu. Für Autor Jérôme Metz waren diese unvergesslichen Tage jedenfalls nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes, sondern a...

ÖSTERREICH – Alle guten Dinge sind zwei …

gams bergjagd
Jens Krüger | 14 Min. Lesezeit
Ein alternder Jäger, dessen Provenienz der hohe Norden Deutschlands ist, möchte noch einmal in seinem Leben auf den Berg. Zur Gamsjagd. Also heißt es, sich ordentlich vorzubereiten, zu trainieren und auf den Punkt topfit zu sein. Glücklich wie ein Kind im fortgeschrittenen Alter, das ist Lebensqu...