Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

TÜRKEI – Der Alte vom Berg

türkei schwarzwild keiler
Alexander Winter | 19 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 44

Jagen in Corona-Zeiten

Trotz Pandemie und offizieller Reisewarnung treten zwei Jäger ihren Weg in die Türkei an, um dort auf Keiler zu jagen. Was auf den ersten Blick vielleicht verwunderlich, für manch einen vielleicht sogar unnötig oder gar gefährlich erscheinen mag, so sollte doch nicht vorschnell geurteilt werden. Es war eine Reise, zwar geprägt von Hygiene- und Sicherheitsvorschriften, aber eben auch von besonderen und einzigartigen Momenten, wie man sie nur auf der Jagd erfahren kann.

Text und Fotos: Alexander Winter

 

Als wir Anfang Februar 2020 mit einer Drückjagdgruppe in die Türkei geflogen sind, gab es schon die ersten Meldungen über die neue Geißel der Menschheit: COVID-19 oder kurz Corona. Auf den Flugplätzen in Deutschland und auch auf dem gigantischen neuen Flughafen in Istanbul sah man ab und zu Menschen, die sich mit Gesichtsmasken gewappnet hatten. Ich hatte auf dem Flug ebenfalls schon zeitweise eine Maske getragen, allerdings, um mir keine Erkältung einzufangen. Der neue Flughafen war, trotz seiner gigantischen Ausmaße, brechend voll. Menschen aus allen Nationen, aller Religionen und Hautfarben bewegten sich durch die geräumigen Korridore.

An meine Mitjäger hatte ich vorsorglich einige Flaschen mit Desinfektionsgel verteilt. Aber ernst genommen haben wir diese „Corona-Sache“ zu Beginn des Jahres nicht wirklich.

Glücklich und mit unvergesslichen Erlebnissen im Kopf kehrten wir also heim und freuten uns darauf, Anfang Januar 2021 wieder solch eine erlebnis- und beutereiche Drückjagd erleben zu dürfen, das Datum hatten wir schon festgelegt. Die meisten sagten auch schon fest zu. Es war ja auch kein Problem, mal schnell in die Türkei zu fliegen, um einige herrliche Drückjagdtage zu erleben, Strecke zu machen und mit etwas Glück einen oder gar mehrere starke Ke...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

TÜRKEI – Jagd auf Bezoar Steinbock

bergjagd türkei steinbock
Bernhard Hluszik | 12 Min. Lesezeit
Er ist der Traum vieler Jäger – der Steinbock. Den Bezoar bezeichnet man als Vater der Steinböcke, gerader deshalb ist dieser sehr begehrt. Endlich! Jahrelang haben wir nur darüber gesprochen und die Geschichten gelesen. Jetzt ging es für mich und meinen Jagdfreund Franzo, der auch mein Kameraman...

DEUTSCHLAND – Drückjagden

deutschland muffelwild schwarzwild damwild drückjagd
Max Götzfried | 21 Min. Lesezeit
Wie fast jeder deutsche Jünger Huberti, bin auch ich passionierter Drückjagd-Teilnehmer, nicht selten auch im Ausland. Aber warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Der Wald ist endlich bunt und damit noch ansehnlicher geworden, aber auch ungemütlicher, denn der feucht-kalte...

ZENTRALASIEN – Auf Keiler in Tadschikistan

tadschikistan schwarzwild keiler
Burghard Schober | 10 Min. Lesezeit
Vielleicht vermutet man auf den ersten Blick in diesem Hochgebirgsland Asiens keine besonders starken Sauen, liegt doch der überwiegende Teil des Landes zwischen 3.000 und 7.495 Metern über NN. Doch neben Steinwild, Argalis und Markhoren ziehen in den tiefer gelegenen Landesteilen gewaltige Keile...