Jagdzeit jetzt

USA – Große Ebenen, schnelles Wild

usa pronghornantilope
Eike Mross | 12 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 45

Pronghorn in Wyoming

Pronghorns, im Deutschen Gabelbock genannt, sind ein typisches Wild der nordamerikanischen Offenlandschaften. Die Wildart ist spannend, als einziges horntragendes Wild werfen sie jedes Jahr ihre Hörner ab, um sie dann neu zu schieben. Zudem sind sie sehr schnell und extrem ausdauernd: Sie flüchten über Kilometer mit einer Geschwindigkeit von gut 65 km/h, was einer Strecke von elf Kilometern in nur zehn Minuten entspricht.

Text und Fotos: Eike „Peng Peng“ Mross

 

Die Landschaft Wyomings ist die typische Prärie: Rollende Hügel, Gras und Sage Brush.

Jagdfreund Reinhard und ich sind nach Wyoming gekommen, um auf Gabelbock zu jagen und die spezielle Atmosphäre der Prärie zu erleben. Wyoming ist nach Alaska der Bundesstaat mit der geringsten Bevölkerungsdichte. Der Name stammt von den Algonkin-Indianern und bedeutet „Große Ebenen“. Das ist ein sehr passender Name für die Prärie im Osten des Staates.

Der Gabelbock sieht zwar wie eine Antilope aus, gehört aber zur Familie der Gabelhornträger. Seine Verbreitung ist auf die Prärie Nordamerikas beschränkt, erstreckt sich bis in den Norden Mexikos. Gabelböcke sind vielen deutschen Jägern bisher unbekannt, obwohl die Jagd auf sie, wie auch die Art selbst, sehr interessant ist. Die Farmer bieten Jagdmöglichkeiten auf ihrem Land an, und auch auf Public Land (Staatsland) kann man auf Pronghorn jagen. Rancher Jim Mankin, bei dem wir jagen, hat mehrere Tausend Hektar Land, für die er eine bestimmte Anzahl Lizenzen hat. Diese Lizenzen sind für Ausländer um ein Vielfaches teurer als für Amerikaner. Wir haben diese Jagd über einen deutschen Jagdreisevermittler gebucht, der sie zu fairen Preisen anbietet.

Männliche Gabelböcke tragen Schläuche mit einem „Prong“ nach vorne. Die Länge des „Prongs“ ist ein Altersmerkmal.

 

The ...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

USA – Die Safari-Schießschule

usa ausbildung safari
Dr. Frank B. Metzner | 8 Min. Lesezeit
Die meisten Jäger sind gute Schützen ... zumindest vom Tisch auf exakte, windgeschützte 100 Meter. Aber wie sieht es aus, wenn Stress, verschiedenste Umwelteinflüsse, eine wacklige Auflage, Winkelschüsse etc. dazukommen? Oder sogar die Gefahr für das eigene Leben? In der Sportsman’s All-Weather A...

KANADA und ALASKA – Elchjagd I

usa kanada elch
Kelly Ross | 18 Min. Lesezeit
Eine der Traumdestinationen für einen starken Elch ist Kanada. Aber auch in den USA gibt es spannende Jagdgebiete. Unser Autor ist kanadischer Berufsjäger, jagt seit Kindesbeinen und führt in mehreren Provinzen Kanadas auf verschiedenes Großwild. Im Laufe der neuen Serie werden wir alle relevante...

USA – Bogenjagd: Die ultimative Beute

wolf usa montana bogenjagd
C. S. Jay | 10 Min. Lesezeit
Es war schon immer mein Traum, einen Wolf mit meinem Langbogen zu strecken. Als begeisterter Raubwildjäger und traditioneller Bogenschütze ist dies die ultimative Herausforderung. Vor allem mit einem einfachen Holzbogen, nicht mit einem modernen Hybrid, der eher einem Gewehr ähnelt und mit Zug- u...