Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Kenia: Islamische Terroristen sprengen statt Polizisten Hyänen in die Luft

03.02.2021, 18:39 | Meldungen

Über einen bizarren Vorfall berichten kenianische Tageszeitungen.

In der Provinz Wajir in Nordostkenia, an der Grenze zu Äthiopien und Somalia gelegen, hatten islamistische Terroristen der berüchtigten Shabaab Miliz eine selbst gebaute Sprengfalle an einer Straße gelegt. Offensichtlich sollte sie Polizisten treffen, die die Stelle auf nächtlichen Patrouillenfahrten passieren. Die Islamisten bewegen sich in dem Gebiet relativ frei und greifen Vertreter des kenianischen Staates und der Sicherheitsorgane an. 

Zwei Hyänen, die nachts des Weges kamen, interessierten sich offenbar für den Sprengstoff und die Autobatterie und schnupperten daran herum oder versuchten davon zu fressen. Hungrige Hyänen beißen selbst Batterien in Stücke. Die beiden Tiere lösten die Explosion aus und wurden am Freitag um Mitternacht getötet. Der Polizeisprecher sagte, es sei nur der Gnade Gottes zu verdanken, dass nur die Hyänen und keine Polizisten zu Tode kamen. Zwei Tage zuvor waren in der Nähe schon ein Polizist getötet und zwei verletzt worden, als sie mit ihrem Fahrzeug eine ähnliche Bombe auslösten.
rdb

Weitere interessante Artikel

DEUTSCHLAND – Hundert Jahre Bundesforst Grafenwöhr

rotwild deutschland
Dr. Rolf D. Baldus | 4 Min. Lesezeit
Text: Rolf D. BaldusFotos:  Joachim GebhardtMit einem Schuss aus einer M109A6 Paladin Haubitze, dem modernsten Gerät der US-Armee, gedachte am 30. Juni pünktlich um 8 Uhr eine hochrangige Versammlung von amerikanischen und deutschen Generälen, Mannschaften, bundesstaatlichen Förstern, Oberpfälzer...

TANSANIA – Immer wieder Tansania?

wildreservat hippo büffel selous tansania
Carl Erker | 13 Min. Lesezeit
Schon einige Male hat es den Autor nach Tansania gezogen. 15 Jahre liegen zwischen der ersten und der jüngsten Jagd in diesem Land. In den vergangenen beiden Jahrzehnten hat sich einiges verändert. Insbesondere die massive Wilderei von Elefanten hat dem Ruf des exklusiven Jagdlandes geschadet. Wi...

SÜDAFRIKA – Der Leopard des armen Mannes

buschschwein südafrika
HuntInMotion | 13 Min. Lesezeit
Sauen jeder Art sind interessant und die Art der Bejagung von Buschschweinen in Südafrika hat viele Parallelen zur Jagd auf heimisches Schwarzwild. Zudem sind die bunten „Bushpigs“ schlau und wenn nötig wehrhaft – gute Gründe ihnen nachzustellen! Regungslos stehe ich an der Feldkante, etwa 100 Me...