Jagdzeit jetzt

ALASKA TEIL I – Das Land

alaska
Roland Zeitler | 14 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 12

Wer träumt nicht von einer Reise nach Alaska. Der 49. US-Bundesstaat steht seit jeher für pure Wildnis, starkes und interessantes Wild sowie für „grenzenlose“ Abenteuer. Für echte, unverfälschte Wildnis, für Abenteuer fern der Zivilisation. Genauso aber bedeutet ein Aufenthalt in Alaska Gefahr, unberechenbares Wetter und menschen­feindliche Regionen. Was es für einen echten Jäger nur noch spannender macht.

Text: Roland Zeitler
Fotos: Donald M. Jones, Roland Zeitler, Alex Stärker

Alaska liegt am nördlichen Ende des nordamerikanischen Kontinents. Von den „Lower 48“, also den 48 zusammenhängenden US-Bundesstaaten ist Alaska durch Kanada getrennt. Die Beringstraße trennt es von Russland. Nur 85 Kilometer ist Alaska an der schmalsten Stelle von Asien entfernt. Ursprünglich wurde das spärlich besiedelte Land von Inuits (Eskimos) und Indianern besiedelt. Dem Dänen Vitus Bering wird zugeschrieben, es 1741 entdeckt und für den russischen Zaren „Peter der Große“ bzw. dessen  Witwe in Besitz genommen zu haben. Noch Zar Peter der Große plante Expeditionen, um Land im Norden, quasi gegenüber von Sibirien, zu entdecken. Tatsächlich handelte es sich in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts um eine der letzten unerforschten Regionen der Erde. Expeditionen von Vitus Bering in 1728 und 1733 schlugen fehl. Schließlich startete 1741 eine erneute russische Expedition mit den Schiffen St. Peter und St. Paul. Als erster sah Alksey Chirikov (Tschirikow) am 15. Juli 1741 Wales Island vom Alexander Archipelago. Erst einen Tag später kam Vitus Bering in Alaska an. An der Südwestküste Alaskas legte der deutsche Georg Steller als einer der ersten Forscher an.

Die Russen eigneten sich Alaska an und betrieben vor allem einen Fellhandel. Später kamen auch Engländer und Spanier nach Alaska, um mit Fellen ...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren