Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Der Ernstfall XII: Der Fallen-Puma

puma
Dr. Frank B. Metzner | 7 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 49

Gesetzeskonform sowie ethisch korrekt und fair zu jagen, muss eine Selbstverständlichkeit sein. Das gehört zu den Grundsätzen der deutschen Waidgerechtigkeit, ist Bestandteil unseres Wertesystems und verschafft uns in der öffentlichen Wahrnehmung ein positives Licht. Und das gilt für alle Beteiligten der Jagd. Dass es hin und wieder leider anders zugeht, lehrt uns das folgende Abenteuer …

 

Text Dr. Frank B. Metzner    Fotos Lorenzo, Brasil Stock-Photo

 

Lange hatte Andreas S. von dieser Reise geträumt. Eine Jagd in den unendlichen Weiten Argentiniens, von der er schon in seinen Jugendtagen gelesen hatte, als die Gauchos über die Pampa ritten.

Dem Puma sollte das Waidwerk gelten, einer Großkatze, die beachtliche Ausmaße erreicht. Zum 41. Geburtstag war es soweit, Urlaub genommen, 5.600 Euro Gespartes überwiesen und ab zum Flieger. Und Andreas S. bekam einiges geboten für sein Geld. Eine rustikal-urige Unterkunft, Einbindung in die Familie, gutes Essen und eine Jagd, die mehrere Tage – immer den Hunden hinterher – quer durchs Gelände ging … 

Im hinteren Drittel der Jagd gelang es Andreas dann, reichlich abgekämpft, seine aufgebaumte Beute zu strecken, sodass er anschließend sogar noch einige Tage auf die dort seltenen Sumpfhirsche pirschen konnte. Abends gab es die obligatorischen Runden am Lagerfeuer und der Jäger wurde gefeiert. Das Leben kann so schön sein. Rundum zufrieden trat er die Heimreise an und erzählte im Freundeskreis begeistert von seinen Erlebnissen.

Nach seiner Rückkehr bekamen wir in der Redaktion unaufgefordert Informationen, dass diese Jagd nicht mit rechten Dingen zugegangen war. Dazu trat an uns ein örtlicher Fachmann heran, der schon in vielen Ländern Lateinamerikas waidwerkte.

 

Dr. Frank B. Metzner (FM): „Sie haben uns kontaktiert, um uns einige unbequeme ...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

NORDAMERIKAS WILDARTEN – Berglöwen

berglöwe nordamerikas wildarten puma kanada
Kelly Ross | 10 Min. Lesezeit
Sie besiedeln den größten Teil Amerikas, sind erfolgreiche, geheimnisvolle Großkatzen. Pumas, auch Berglöwen genannt, sind zudem begehrenswertes Jagdwild. Wir stellen die Wildart und alle wichtigen Fakten rund um ihre Bejagung vor. Der Schnee fiel sanft durch die lichten Kiefern, alle Geräusche w...

BENIN - Auf der Fährte des Savannenbüffels

afrika büffel benin pirsch
Sebastian Steinbrink-Minami | 27 Min. Lesezeit
Ein Teil der jagdlichen Urinstinkte, die uns neben dem Beutetrieb immer wieder zur Jagd treiben, ist bei vielen von uns die Suche nach etwas Bewundernswertem: eine außergewöhnliche Landschaft, ein außergewöhnlich herausforderndes Erlebnis oder die Möglichkeit, besondere Wildtiere in ihrem ursprün...

Braucht Afrika die Jagd?

Leseprobe afrika
Dr. Rolf D. Baldus | 20 Min. Lesezeit
Trägt Jagd dazu bei, Wildbestände zu schützen, sie zu erhalten? Dieser literarische Leitfaden zur Jagd in Afrika, aus der Praxis geboren, in Jahrzehnten durchlebt, führt Sie ganz pragmatisch, und zugleich kritisch nach innen wie außen, zu den wichtigen Fragen und den entscheidenden Antworten, wen...