Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

INDIEN – Die 85-jährige Holländerin

tiger indien doppelbüchse
Dr. Frank B. Metzner | 65 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 11

Von Menschenfressern, Maharadschas und einer alten englischen Doppelbüchse

Wenn Waffen erzählten könnten … Da sie das aber bekanntlicher Weise nicht tun, lässt sich die Geschichte einer Waffe meist nur vermuten. Nicht so bei dieser Doppelbüchse von Holland & Holland, die seit 1927 im Besitz einer indischen Familie ist, die wechselhafte Geschichte Indiens sowie die dortigen Jagdmöglichkeiten erlebt und nun exklusiv für Jagdzeit International zum Test vorliegt.

Text: Dr. Frank B. Metzner
Übersetzung: Dr. Karin Scherer
Fotos: Arjun Reddy, H&H, Michael Viljoen, Archiv 
Technische Unterstützung: Jaxi F. Eckert, Jan F. Eckert, Andreas Vetterlein

 

Kann sich auch mit 85 Jahren noch sehen lassen, die alte Holländerin.

Die indischen Maharadschas (übersetzt: große Könige) waren wichtige Kunden für die englischen Luxuswarenhersteller, nicht nur für die edle Waffenschmiede Holland & Holland (H&H). Gerade in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen sicherten sie das Einkommen vieler Firmen, denn der Reichtum der Maharadschas war kaum vorstellbar. Selbst heute noch beschäftigen einige von ihnen über 150 Gärtner nur für den Park ihres Hauptanwesens.

Rund 600 Maharadschas beherrschten jahrhundertelang in Familiendynastien den indischen Subkontinent. Ihre Märchenwelt blieb über viele Generationen unangetastet und stellte alles in den Schatten, was Herrscherfantasien je erschaffen ließen. Auch wenn sie mit dem Ende der Kolonialzeit 1947 langsam ihre Macht und einen Teil ihres Vermögens verloren, in der Vorstellung über Indien spielen sie weiter eine wichtige Rolle und sind auch heute noch präsent.

Jeder bedeutende englische Büchsenmacher (Boss, H&H, Purdey, Rigby, Westley Richards etc.) hatte Außendienstmitarbeiter, die von London aus mit dem Schiff nach Indien fuhren, dort ihre Musterwaffen bei ...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

DEUTSCHLAND – Die Gewehrschmiede Merkel und ihre Doppelbüchsen

waffentest merkel doppelbüchse
Dipl.-Wi. Jur. N. Jung & Dr. M. Metzner | 40 Min. Lesezeit
Merkel hat seit vielen Jahren neben den klassischen Bockgewehren auch eine Doppelbüchsen-Linie mit festverlötetem Laufbündel im Programm. Jagdzeit International stellt hier die Suhler Traditionsfirma und ihr Erfolgsmodell 140 E vor. Bei dem Schlagwort „Side by Side“ schlagen die Herzen höher und ...

DEUTSCHLAND – Der zweiläufige Meter

heym waffentest doppelbüchse
Bernd Kamphuis & Dr. M. Metzner | 11 Min. Lesezeit
Heyms führige Bockdoppelbüchse mit Aluminiumbasküle, das Modell 26, begleitete uns ein Jahr lang im Redaktionstest von Jagdzeit International auf Drückjagden im In- und Ausland. Hier das Ergebnis. Drückjagd in Deutschland: Seit zwei Stunden stehe ich an der Schneise, es ist ein kalter Novembermor...

SÜDAFRIKA – Mit einem Oldtimer zur Jagd

wasserbock kudu afrika safari doppelbüchse rigby
Martin Mirwald | 11 Min. Lesezeit
Mit einer klassischen Rigby auf Pirsch im Eastern Cape Südafrikas. Das komplexe Projekt einer Safari mit einer historischen Doppelbüchse, die weit über 100 Jahre alt ist. Doppelbüchsen gehören zu den wenigen Feuerwaffen rein zivilen Ursprungs. Graviert oder schlicht, waren und sind sie zweckmäßig...