Jagdzeit jetzt

LITAUEN – Biberjagd im Baltikum

litauen biber baltikum
Karsten Strehl | 16 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 34

In Litauen werden im April Biber gejagt. Ihr Wildbret ist schmackhaft, der Balg einzigartig dicht und die Jagd selbst stimmungsvoll. Man sitzt an Gewässern an, in denen Biber bestätigt sind. Zudem ist es eine günstige Jagd, bei der man viel erleben kann.

Text: Karsten Strehl
Fotos: Karsten Strehl, Marco Ritter

Typisches Dorf in Litauen mit traditionellen Bauernhäusern.

Ich erinnere mich noch genau, als ich vor 35 Jahren im westfälischen Münsterland mein erstes Lehrjahr zum Berufsjäger absolvierte. Mein Ausbilder hatte ein großes Niederwildrevier eines Industriellen zu betreuen und eine seiner großen Leidenschaften war das Fallenstellen. Er fing allerdings nicht nur Raubwild, was für die Niederwildhege von großer Bedeutung ist, sondern auch den Bisam. Durch die Landwirtschaftskammer war er bestellter Bisamprivatfänger und bekam zusätzlich zum Verkauf der Felle noch eine Fangprämie, da die kaninchengroßen Nager Böschungen unterhöhlen, daher großen Schaden anrichten und als eingebürgerte Tierart unerwünscht sind. So lernte ich in erster Linie das professionelle Stellen verschiedener Fallen. In dem Jahr fingen wir in dem zugeteilten Fanggebiet um die 250 Bisame, und das Besondere daran war: Es gab um die zehn Prozent schwarze Bisame.

Durch Nachfragen und Recherchen erfuhr ich, dass es sie nur im nordwestlichen Teil von Nordrhein-Westfalen gibt und dass sie bei den Fellaufkäufern sehr begehrt sind. Alles, was nur regional vorhanden und damit selten ist, ist bei Jägern begehrt, vor allem wenn es schwarz ist. In Niedersachsen im großen Umkreis von Hannover gibt es schwarzes Rehwild und es kommen interessierte Jäger von weit her, um einmal in ihrem Leben einen schwarzen Rehbock zu erlegen. Auf Treibjagden war es immer etwas ganz Besonderes, wenn schwarze Wildkaninchen erlegt wurden...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

LITAUEN – Blattjagd: Wenn die Böcke springen

rehwild litauen bock blattzeit
Bernd Kamphuis | 12 Min. Lesezeit
Ende Juli, Anfang August strebt die Brunft ihrem Höhepunkt entgegen. Endlich beginnt sie, die magische Zeit für Bockjäger. Es ist Blattzeit! 5. August, die Rehbrunft ist in vollem Gange, die Böcke suchen. Und es liegen drei volle Jagdtage vor uns! Wir – Haralds, Alexander und ich – sind in Anyksc...

ESTLAND – Elchjagd in internationaler Runde

estland elch baltikum
Graham Downing | 10 Min. Lesezeit
Jagen und Beute machen ist ein wesentlicher Bestandteil der Jagd. Aber wenn, wie in diesem Fall, die Gruppe der Jäger eine Ansammlung von Freunden aus aller Herren Länder ist, dann ist die Strecke beinahe egal. Wie oft passiert es auf einem Jagdausflug, dass sich alles bis auf den letzten Trieb a...

RUSSLAND – Zobel-Jagd in Sibirien

zobel sibirien russland
Dr. Hans-Günther Käseborn | 18 Min. Lesezeit
Zusammen mit russischen Jägern verbringt der Autor, begleitet von seinem Sohn, einige Tage tief in der winterlichen Wildnis Ostrusslands auf der Jagd. Auer- und Birkwild wird nur zum Verzehr erlegt, denn die Hauptbeute sind die wertvollen Pelzträger. Authentische Einblicke, die man nur bekommt, w...