Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

NORDAMERIKAS WILDARTEN – Karibus

karibu nordamerikas wildarten
Kelly Ross | 16 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 18

Wanderer der Weiten Nordamerikas

Will man Karibus jagen, dann führt der Weg in die Wildnisgebiete Nordamerikas. Vier Unterarten, die recht verschieden sind, gibt es auf dem Kontinent. Unser erfahrener Experte verrät alles über Wild, Jagd und die passende Ausrüstung. 

Text: Kelly Ross
Fotos: Donald M. Jones
Übersetzung aus dem Englischen: Bernd Kamphuis

 

Das erste Karibu, das ich sah, hinterließ einen bleibenden Eindruck und hat noch heute einen starken Einfluss darauf, dass mich die Wildnis noch stets in ihren Bann zieht. Nicht in die Wälder, die gleich hinter der Siedlung beginnen. Ich meine die riesigen Gebiete unberührter Natur, in denen der Mensch nur zeitweiliger Besucher ist. 

Mein erster Karibuhirsch fiel vor vielen Jahren bei einer berittenen Jagd in Britisch Kolumbien. Bis ins Jagdgebiet waren es 50 Kilometer, die wir ab dem Ende einer letzten Holzeinschlagsgasse zurückzulegen hatten. Alles, was wir für diese auf zehn Tage geplante Jagd benötigten, verstauten wir auf den Pferden und ritten los. 

Unser kleines Camp schlugen wir an einem Bach direkt unterhalb der Baumgrenze auf, von wo wir einen fantastischen Blick in die uns umgebenden Berghänge hatten. Die hohen Fichten gaben uns Windschutz und auf der nahen Wildwiese konnten die Pferde grasen. Es war der 10. September und der Herbst hatte Einzug gehalten, Birken- und Weidenblätter leuchteten gelb in der Sonne und die Luft war sehr frisch. 

Auf einem Gaskocher vorm Zelt köchelte unser Essen, während wir die Hänge nach Wild abglasten. Kaum hatte ich das Glas hochgenommen, entdeckte ich einen großen Karibubullen, der entlang eines Grates trottete. In seinen starken, dunklen Stangen reflektierte das Sonnenlicht und seine weiße Mähne schwenkte sanft hin und her. Dieser Bulle war wie ein Zeichen, dass uns eine großartige Ja...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

NORDAMERIKA – Schwarzbärjagd Teil I

nordamerikas wildarten schwarzbär bär
Kelly Ross | 20 Min. Lesezeit
Die Jagden auf die schwarzen Petze Nordamerikas sind an Spannung kaum zu überbieten. Man kann ausgiebig pirschen, um nah an das Wild heranzukommen. Und was hierzulande kaum bekannt ist: Starke Schwarzbären sind so groß wie Grizzlys! Text: Kelly RossFotos: Kelly Ross, SWAT-Team www.swat-team.atÜbe...

NORDAMERIKAS WILDARTEN – Maultierhirsche

hirsch maultierhirsch nordamerikas wildarten kanada
Kelly Ross | 12 Min. Lesezeit
Maultierhirsche zu jagen, bietet für jeden Jäger etwas Besonderes. Es kann einen in die heißen Wüsten Mexikos führen, aber auch in die alpinen Bereiche der Rocky Mountains sowie in die weiten Flächen der Prärie des amerikanischen Westens. Grund genug, diese für Nordamerika so typische Wildart gen...

NORDAMERIKAS WILDRTEN – Dünnhornschafe

dallschaf nordamerikas wildarten stones schaf
Kelly Ross | 12 Min. Lesezeit
Auch wenn das Adjektiv "dünn" reichlich unangebracht scheint, wenn man die wuchtigen Schläuche von Dallschafen und Stone‘s Schafen betrachtet, so ist Dünnhorn nun einmal die offizielle Bezeichnung dieser Wildschafe. Die Jagd auf sie führt in die entlegensten Gebiete Nordamerikas, bringt einen in ...