Jagdzeit jetzt

SÜDAFRIKA – Buschbock

afrika pirsch buschbock
Felix Wilmes | 12 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 39

Der Name dieser kleinsten aller Drehhornantilopen steht für anspruchsvolle Pirschjagd. Immergrüne Galeriewälder, dichte Gras- und Dornenverhaue bieten den grau-braunen Tieren hervorragende Deckung und oft bleibt dem Jäger nur ein Wimpernschlag lang Zeit zum Ansprechen und für den Schuss auf kurze Entfernung. „Bushbuck – The little big Buck“, wie Peter Flack sein Buch über Buschböcke betitelte, übt auf manche Jäger eine geradezu magische Anziehungskraft aus.

Text: Felix Wilmes
Fotos: Felix Wilmes und Okapia

 

 

Erstmalig wahrgenommen habe ich die hübsch gepunktete Antilope in Südafrika. In einem alten Lagerraum waren mir zwei eingestaubte Kopf-Schulter-Präparate aufgefallen: große, klug wirkende Seher, der doppelte weiße Kehlfleck über einem dunklen, häufig haarlosen Träger und eher kräftige Schläuche, die nach zweifacher Drehung in alabasterfarbenen Spitzen gipfeln. Fantastisch! Wenn auch nicht für jedermann: André, ein guter Freund aus Johannesburg, kann meine Passion für die Buschbockjagd nicht teilen. André ist ein Impala-Mann. Sein Buschbock ist ihm vor vielen Jahren in den Schoß gefallen; mühelos, unspektakulär die Jagd. So läuft es fast immer: die einen bekommen ihren Soma (Shona für Buschbock) geschenkt, die anderen müssen hart dafür arbeiten.

 

Im August stehen Akazien, Rooibos und viele andere Arten in voller Blüte.

Der Zartbitterfarbene

2006 konnte ich das nächtliche heisere „Bellen“ der schönen Antilopen noch nicht deuten, bis der mittlerweile verstorbene Tracker Joseph Ndou mir die Augen öffnete. Leider endete mein Aufenthalt in Afrika wenig später. Als ich...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren