Jagdzeit jetzt

Polen: Hirschtragödie - Rudel wird aufs Eis getrieben

15.02.2021, 12:08 | Meldungen

Traurige Bilder aus der Nähe des Dorfes Ińsko bei Stettin in Westpommern.

Ein ganzes Rudel Hirsche wurde auf einen zugefrorenen See getrieben und ist dort eingebrochen. Die Feuerwehr konnte in einer dramatischen Aktion mit Schlitten, einem Boot und Seilen 15 der geschwächten Tiere retten. Die Hirsche waren in völliger Panik und verletzten sich gegenseitig. 13 sind verendet. Lokale Jäger hatten die Tiere entdeckt und die Behörden alarmiert.

Nach Auskunft der Jäger haben Wilderer die Hirsche in den See gescheucht, so die Medienberichte. Angeblich kamen dabei Feuerwerkskörper in Einsatz. Möglicherweise handelte es sich bei den Tätern um Stangensammler. Das Suchen von Stangen, die die Hirsche jetzt abwerfen, ist in Polen Volkssport. Für Wilderer, die an der Erlegung von Rotwild interessiert sind, hätte die Aktion wenig Sinn gemacht. Offenbar sind einige Namen von Beteiligten sowie Autokennzeichen bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei.
rdb

Bildquelle:  https://de.euronews.com/2021/02/07/hirsche-in-eis-eingebrochen-schwerstarbeit-fur-die-feuerwehr

Weitere interessante Artikel

Kleider machen Beute Teil III – Jagdbekleidung aus Kunstfasern

kleider machen beute
Felix Wilmes | 9 Min. Lesezeit
Was in den heimischen Wäldern recht und billig ist, kann auf der anderen Seite des Globus höchst ungeeignet sein oder schlimmer noch, in Extremsituationen das Überleben gefährden. Wir führen Sie in dieser Serie durch den rasant wachsenden Dschungel aus Stoffen, Schichten und Membranen und ze...

ÄTHIOPIEN III – Hyänen in Addis Ababa

äthiopien hyäne
Ludwig Siege | 7 Min. Lesezeit
Äthiopien ist Hyänenland. Bevor ich nach Äthiopien zog, um dort für die Wildschutzbehörde Wildlife Authority zu arbeiten, hatten mir bereits Kollegen von den vielen Hyänen erzählt, die nachts auf den Straßen der Hauptstadt zu sehen seien. Ein Kollege aus Bahir Dar schrieb, dass der Flugplatz dort...

UNIKAT – Hornadys erstes und einziges Jagdgewehr

hornady büchse
Dr. Frank B. Metzner | 4 Min. Lesezeit
Viele Jäger kennen Hornady als einen renommierten Munitionshersteller. Wenige kennen jedoch den aktuellen Chef, Steve Hornady, als Jäger, der jedes Jahr Safaris für über eine halbe Million Dollar durchführt. Doch Hornady als Gewehrmanufaktur kennt im Grunde niemand. Was es damit auf sich hat, ste...