Jagdzeit jetzt

PAPAS LIEBLING – Ein Bericht über Ernest Hemingway

literatur doppelbüchse afrika
Dr. Frank B. Metzner | 60 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 15

Ernest Miller Hemingway gilt als großer Schriftsteller, Trinker und Frauenheld. Aber auch als Jäger, Naturlieb­haber und Waffenexperte machte er sich einen Namen. Jagdzeit International präsentiert sein berühmtestes Gewehr, eine Westley Richards Doppelbüchse, jagdliche Auszüge aus seinen Werken sowie viele glückliche Momente in Afrika, als er dort den Big Five nachstellte.

Text: Dr. Frank B. Metzner
Fotos: Dr. Frank B. Metzner, Archiv [DKO, James D. Julia Auctions, Dipl.-Ing. Jan F. Eckert]

Ernest Hemingway (geb. am 21. Juli 1899 in Oak Park, Illinois/USA; gest. am 2. Juli 1961 in Ketchum, Idaho/USA) war einer der erfolgreichsten und bekanntesten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. 1953 erhielt er den Pulitzer-Preis für seine Novelle „Der alte Mann und das Meer“ und 1954 wurde er mit dem Literaturnobelpreis geehrt.

Hemingway betätigte sich nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als Reporter und Kriegsberichterstatter. Im Gegensatz zu den meisten anderen Autoren seines Genres erlebte er viele seiner literarisch beschriebenen Abenteuer selbst. Seine Erfahrung im Krieg, mit Alkohol, Hochseefischen und Großwildjagden brachten immer eine gehörige Portion Realismus in seine Bücher.

Ernest war von frühester Jugend an mit der Jagd verbunden. Auf einem der ersten Fotos, es zeigt ihn im Alter von etwa fünf Jahren, schrieb seine Mutter:

„Ernest bekam im Alter von zweieinhalb Jahren von seinem Vater das Schießen beigebracht und mit vier konnte er schon mit einer Pistole umgehen.“

Ernest im Alter von 4 Jahren mit seinem ersten Gewehr in Michigan/USA.

An seinem zehnten Geburtstag schenkte ihm sein Opa eine Schrotflinte Kaliber 20 und mit 18 Jahren zog er in den Ersten Weltkrieg. Diese frühen Erfahrungen prägten ihn und seine Werke. Nach dem Krieg reiste er in die Welt,...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

NAMIBIA – Sternstunden des Erlebens im Erongo

namibia kudu erongo afrika
Dr. Christian Willinger | 34 Min. Lesezeit
Namibia ist noch immer ein Traumland das mit rauer, karger Schönheit dem Pirschjäger alles abverlangen kann. Zu Fuß, puristisch reduziert auf die wesentlichen Elemente des Naturerlebnisses in freier Natur – und dadurch soviel reicher an späteren Erinnerungen. Die folgende Schilderung einer Jagd a...

DEUTSCHLAND – Die Gewehrschmiede Merkel und ihre Doppelbüchsen

waffentest merkel doppelbüchse
Dipl.-Wi. Jur. N. Jung & Dr. M. Metzner | 40 Min. Lesezeit
Merkel hat seit vielen Jahren neben den klassischen Bockgewehren auch eine Doppelbüchsen-Linie mit festverlötetem Laufbündel im Programm. Jagdzeit International stellt hier die Suhler Traditionsfirma und ihr Erfolgsmodell 140 E vor. Bei dem Schlagwort „Side by Side“ schlagen die Herzen höher und ...

TANSANIA I – Kilombero Süd: Büffel im hohen Gras

afrika tansania büffel
Bernd Kamphuis | 17 Min. Lesezeit
Büffel sind eine der begehrenswertesten Wildarten Afrikas. Groß, stark. Wehrhaft, wenn sie es sein müssen. Wer einmal den schwarzen Wildrindern nachgesetzt hat, will es wieder tun. Oder nie wieder. Ein Bericht aus einem der letzten Paradiese. Gemächlich schaukelt der Toyota Land Cruiser durch das...