Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

PRONGHORN I – High Speed in der Prärie

Kelly Ross | 19 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 9

Sie sind die schnellsten Säugetiere an Land – Spitzentempo 100 km/h! – und können stundenlang eine Geschwindigkeit von mehr als 60 km/h halten. Ihre Hörner mit den charakteristischen Gabeln, den Prongs, werfen sie jedes Jahr ab! Die Gabelhorn-Antilopen sind in vielerlei Hinsicht eine besondere Wildart.

Text: Kelly Ross
Übersetzung aus dem Englischen: Bernd Kamphuis
Fotos: Donald M. Jones, Kelly Ross

 

Böcke tragen immer Hörner,  bei den weiblichen Stücken kommt dies nur selten vor.

Vor etwa 30 Jahren war ich mit einem guten Freund gegen Ende der Saison auf einer Pronghorn-Jagd in Wyoming. Der Boden war schneebedeckt und ein eisiger Wind pfiff über die Prärie. Es war knapp unter null Grad, fühlte sich aber an wie minus 20.

Früh am Morgen hatten wir eine kleine Herde Pronghorn-Antilopen gesehen, in der ein starker Bock stand. Wir pirschten an einem Hügelkamm entlang, spähten immer wieder vorsichtig über den Grat, in der Hoffnung, das Rudel zu entdecken. Nach etlichen Meilen hatten wir das Rudel endlich gefunden, es stand gut 500 Meter unterhalb in der offenen Prärie. In einer Rinne, die in die freie Fläche führte, konnten wir uns einigermaßen gedeckt dem Rudel nähern. Zwischen uns und der Herde hatten wir eine Bodenwelle ausgemacht, in deren Schutz wir noch einmal ein ganzes Stück näher ans Wild herankommen konnten. Vorsichtig krochen wir flach am Boden hinter einigen Büschen Sagebrush in Deckung. Die Antilopen waren noch 200 Meter entfernt, aber noch dichter kamen wir unmöglich heran. Mein Freund zögerte keine Sekunde, brachte die .270 Winchester sofort in eine solide Position und krümmte seinen Zeigefinger.

Mit gutem Kammerschuss ging der Bock ab und hatte schnell knapp 100 Meter zurückgelegt, bis er strauchelte und fiel.

In dem Moment, als der Bock den Boden berührte, sah ic...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

DEUTSCHLAND – Rüdiger Nehberg im Interview

blasrohr dschungel survival interview
Dr. Frank B. Metzner | 57 Min. Lesezeit
Er war ein Star in der deutschen Medienlandschaft und eigentlich ist es kaum ruhiger um ihn geworden. Rüdiger Nehberg ist ein Abenteurer, Expeditionär, erfolgreicher Fachautor, ein begnadeter Erzähler, Komödiant und Motivator, ein Jäger und Sammler. Bekannt ist er als der „Vater“ der deutschen Su...

TÜRKEI – Jagd auf Türkische Bassen

türkei schwarzwild keiler
Wolfgang Bauer | 17 Min. Lesezeit
Zum vierten Male lockt mich die Jagd auf starke und alte Keiler. Für mich ist die Türkei das Traumland für die Schwarzwildjagd! Diesmal liegt unser Ziel in Zentral-Anatolien, genauer gesagt in der Gegend um die Provinzhauptstadt Cankiri. Cankiri liegt auf 780 Metern Höhe. Die Landschaft ist sehr ...

SÜDAFRIKA – Saujägers Paradies

warzenschwein südafrika
Heiko Schwartz | 12 Min. Lesezeit
Südafrika 2015. Für Saujäger soll es in Südafrika den Geheimtipp schlechthin geben. Und in der Tat gibt es dort einige tolle Gebiete für Warzenschweine, darunter auch eines, welches mir bisher nicht bekannt war, das aber inzwischen bei einigen ­deutschen Kunden legendär ist: Thaba Tholo. Eine 40....