Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

REISERECHT – Alles was Recht ist

recht
Dr. Benjamin Munte | 36 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 3

Schön, wenn alles klappt auf der gebuchten Reise. Aber was tun, wenn es berechtigte Ansprüche auf Reisekostenminderung gibt? Jagdrechtsexperte Dr. Benjamin Munte beleuchtet die wichtigen Fragestellungen und erläutert die grundlegenden Rechtsprechungen. 

Text: Dr. Benjamin Munte

 

Soll der Jahresurlaub im Allgemeinen der Erholung und der Wiederherstellung der Arbeitskraft dienen, sind die Erwartungen an einen Jagdurlaub noch vielfältiger. Neben der aktiven Erholung strebt hier der Reisende nach Natur- und Jagderlebnissen und nicht zuletzt auch nach dem jagdlichen Erfolg, ein bestimmtes Wildtier zu erbeuten. Da es sich bei der Jagdreise um eine Spezialreise handelt, sind nicht nur die besonderen Anforderungen bei der tatsächlichen Durchführung der Reise, sondern auch die speziellen rechtlichen Aspekte zu beachten. Während sich im allgemeinen Reiserecht bereits eine umfangreiche Kasuistik herausgebildet hat, gibt es zum Themengebiet der Jagdreise nur wenige gerichtliche Entscheidungen. Die im Reiserecht existierenden Einzelfallentscheidungen sind auf das Recht der Jagdreise aufgrund des Spezialcharakters auch nur eingeschränkt übertragbar. Es ist nicht zuletzt diesem Umstand zu verdanken, dass sich die Reisenden – verläuft die Reise einmal nicht zur Zufriendenheit – einer Reihe ungeklärten Rechtsproblemen gegenüberstehen. Hiermit ist zwangsläufig eine große Unsicherheit verbunden, die sich zu einem großen und kostenträchtigen Prozessrisiko entwicklen kann, kommt es nach der Reise zum Rechtstreit mit dem Veranstalter. Dieses Risiko lässt sich aber durchaus durch richtige Rechtshandlungen, die teilweise während der Reise notwendig sind, spürbar minimieren. Um die rechtliche Vielfalt des Themas aufzeigen zu können, ist es unablässig, zuerst die Grundzüge des allgemeinen Reiserec...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

BOGENJAGD – Geruchstarnung – die olfaktorische Tarnkappe

bogenjagd
Chris Eberhart | 15 Min. Lesezeit
Seinen Geruch eliminieren, dadurch für das Wild unsichtbar, weil unriechbar werden, verschafft ungeahnte Möglichkeiten bei der Jagd. Was in Nordamerika von Millionen Jägern erfolgreich angewandt wird, fasst allmählich auch in der Alten Welt Fuß. Autor Chris Eberhart jagt seit Jahrzehnten nur noch...

DEUTSCHLAND – Die Gewehrschmiede Merkel und ihre Doppelbüchsen

doppelbüchse merkel waffentest
Dipl.-Wi. Jur. N. Jung & Dr. M. Metzner | 40 Min. Lesezeit
Merkel hat seit vielen Jahren neben den klassischen Bockgewehren auch eine Doppelbüchsen-Linie mit festverlötetem Laufbündel im Programm. Jagdzeit International stellt hier die Suhler Traditionsfirma und ihr Erfolgsmodell 140 E vor. Bei dem Schlagwort „Side by Side“ schlagen die Herzen höher und ...

KANADA, BRITISCH-KOLUMBIEN - Auf der Jagd nach Widdern – auf der Jagd nach Träumen!

bighorn dallschaf kanada stones schaf
Cassidy Caron | 20 Min. Lesezeit
Frauen werden selten Berufsjägerinnen. Und noch seltener üben sie diesen Beruf tatsächlich aus. Die körperlichen Anstrengungen sind hart, das Leben über lange Zeit im Busch ist entbehrungsreich und längst nicht immer rosig. Doch Cassidy Caron hat das alles nicht abgeschreckt. Im Gegenteil, sie is...