Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

TANSANIA III – Büffeljagd im Selous: Der Dagga-Boy vom Look-out-Point

wildreservat tansania selous büffel
Dominic Steinborn | 35 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 27

Tansania, Selous

Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum. Dieses Sprichwort hat dazu beigetragen, dass ich am ersten Jagdtag nach einer knappen Stunde Jagdzeit mitten im Selous rund 60 Meter von einem gewaltigen Kaffernbüffel entfernt stehe und mich das Jagdfieber so beutelt wie noch nie zuvor in meinem Leben.

Text und Fotos: Dominic Steinborn

 

Auf einer Jagdreise nach Ungarn hatten mein Jagdfreund Pascal und ich den Entschluss gefasst, gemeinsam unseren Traum von einer Großwildjagd in Afrika zu realisieren. Nach der Einholung einer Vielzahl von Angeboten und Referenzen buchten wir für Ende Oktober 2012 eine 7-tägige Büffeljagd im weltberühmten Selous. Mit der 7-Tage-Lizenz hat man die Möglichkeit, zwei Büffel, ein Gnu, ein Zebra, ein Hartebeest, ein Pinselohrschwein, ein Warzenschwein, einen Impala und einen Pavian zu erlegen. Neben dem Büffel wollte Pascal unbedingt auf ein Zebra jagen; für mich selbst stand ein alter Büffel im Vordergrund, ohne dass ich hierbei Wert auf eine kapitale Trophäe gelegt hätte. Der relativ späte Termin im Jahr sollte nach Auskunft unseres Vermittlers zwar aufgrund der hohen Temperaturen und der fortgeschrittenen Jagdzeit (ab 1.7.) durchaus anspruchsvoll sein, allerdings auch gute Chancen für die Bejagung einzelner Bullen bieten. Die Tage bis zum Abflug konnten gar nicht schnell genug vergehen und wurden dazu genutzt, die Ausrüstung auszuwählen und Schießtraining zu absolvieren. Wir entschieden uns beide für unsere in heimischen Gefilden geführten Waffen. Pascal wollte auf seine schon bei der Bärenjagd bewährte 9,3 vertrauen, während ich mir einen Wechsellauf im Kaliber .375 Holland & Holland besorgte. Im Rahmen eines persönlichen Kennenlernens mit unserem Berufsjäger Peter bei der Heym-Trophy wurden die für die Büffeljagd am unteren Rand l...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

Schussplatzierung bei Kaffernbüffel

büffel
Peter Dafner | 6 Min. Lesezeit
Eine der Fragen schlechthin ist die, wohin der Schuss auf den Büffel angetragen werden muss, damit das Projektil schnell und verlässlich die volle Wirkung bringt. In diesem Beitrag gehen wir vor allem darauf ein, wo der Haltepunkt beim jeweiligen Stück ist, wann man den Schuss unterlassen sollte ...

MOSAMBIK – Ursprüngliches Afrika

warzenschwein mosambik kudu krokodil büffel afrika
Alexander Stärker | 19 Min. Lesezeit
Mosambik ist eines der Länder, das echte Wildnis bereithält. Aber man muss bereit sein, sich zu quälen, denn die Pirschgänge in sengender Hitze sind eine besondere Herausforderung. Nimmt man die Herausforderung an, dann erschließt sich dem Jäger ein Land mit Weite und Wild. Es ist wie das Abtauch...

TANSANIA I – Kilombero Süd: Büffel im hohen Gras

afrika tansania büffel
Bernd Kamphuis | 17 Min. Lesezeit
Büffel sind eine der begehrenswertesten Wildarten Afrikas. Groß, stark. Wehrhaft, wenn sie es sein müssen. Wer einmal den schwarzen Wildrindern nachgesetzt hat, will es wieder tun. Oder nie wieder. Ein Bericht aus einem der letzten Paradiese. Gemächlich schaukelt der Toyota Land Cruiser durch das...