Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

RUSSLAND – Eine kleine Sammlung russischer Jagdliteratur

literatur russland
Dr. Rolf D. Baldus | 4 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 37

Text: Rolf D. Baldus

 

In den Jahren nach dem Zerfall der Sowjetunion veranstalteten der Internationale Jagdrat (CIC) und die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) gemeinsam mehrere Seminare zum Thema nachhaltige Jagd in den unabhängig gewordenen Nachfolgestaaten. Die neueren Konzepte der nachhaltigen Jagd und des Wildlife Managements aus dem Westen waren zu Sowjetzeiten dort nicht wahrgenommen worden. Sie waren auch weiterhin nicht zugänglich, da Wissenschaftler und Jäger in aller Regel kein Englisch sprachen. Ich habe damals mitgeholfen, mehrere relevante Publikationen zum Jagdrecht in Russisch herzustellen. Wir ließen auch eine englische Publikation zu erfolgreichen Jagdmodellen in Europa, Amerika und Afrika ins Russische übersetzen. Bei späteren Zusammentreffen mit Wissenschaftlern, Beamten und Jägern war ich später erstaunt, welche große Verbreitung diese Broschüre mit den Fallstudien erfahren hat.

Allerdings dachte ich damals gar nicht daran, dass es möglicherweise auch für mich aus der russischsprachigen Jagdliteratur etwas zu lernen gäbe. Das wurde mir erst bei einer Jagdreise auf gelappte Wölfe nach Weißrussland Anfang dieses Jahres klar. Von den Jägern dort und aus den russischsprachigen Büchern, die sie mir zeigten, kann man viel Wissenswertes erfahren, vor allem über Wolf und Bär. Ersterer ist inzwischen auf Dauer nach Deutschland zurückgekehrt, und auch der Bär breitet sich in Mitteleuropa aus. Die Präsidentin des Bonner Bundesamtes für Naturschutz, Beate Jessel, hat kürzlich in der taz erklärt, es sei sehr wahrscheinlich, dass die Braunbären auch wieder nach Deutschland kommen. 

Viele diskutieren bei uns über diese Prädatoren – pro und kontra. Manche freuen sich, viele fürchten sich. Nur wenige aber wissen über Wolf und Bär Bescheid. Anders i...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

KAMTSCHATKA 2018 – Im Zwiespalt der Gefühle

braunbär russland bär kamtschatka
Henrik Lott | 17 Min. Lesezeit
Am Anfang einer besonderen Jagd steht der Traum. Die Sehnsucht nach besonderen Erlebnissen und nach bestimmten Wild­arten nährt die Vorfreude. Und dann geht es ­endlich los. Was passiert aber, wenn Realität und Wunsch nicht ­deckungsgleich sind? Für mich stand immer schon fest, dass ich einmal im...

UDMURTIEN – Going East!

russland elch
Paul Kretschmar | 48 Min. Lesezeit
Seit einigen Jahren zieht es Jäger zur Elchjagd nach Udmurtien. Die Wilddichte soll hoch und die Jagd, besonders in der Brunft, sehr spannend sein, da man sehr nah an das Wild herankommt. Auch unseren Autor hat es deswegen ins europäische Russland gezogen. Schon vor vier Jahren wollte ich auf Bru...

RUSSLAND – Echte Jagd in Russland – etwas für Beherzte!

braunbär schnepfe rentier gans bär russland
Uriy Kozyrev | 27 Min. Lesezeit
In Russland gibt es zwei Arten von Jagd. Die erste Art ist für jene, die auf Stimmung und Bequemlichkeit Wert legen. Das wichtigste Ziel für diese Menschen ist es, ihre teure Ausrüstung, neue Waffen und Accessoires vorzuzeigen. Für solche Jäger gibt es alle Möglichkeiten: komfortable Hotels, Esse...