Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Editorial

editorial
Bernd Kamphuis | 2 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 50

50 Ausgaben Jagdzeit

 

Kaum zu glauben, aber mit dieser Ausgabe haben wir bereits das kleine Jubiläum von 50 Ausgaben Jagdzeit erreicht. Ein Grund zum Feiern. Aber auch ein Grund, demütig zu sein. Ein Blick in den Bücherschrank verrät, dass Jagdzeit schon einen weiten Weg beschritten hat. Mittlerweile entwickelt sich das vierte Motiv auf den Buchrücken der Ausgaben, wenn sie nebeneinander aufgereiht stehen. 

Der Beginn von Jagdzeit geht auf einen Anruf von Heiko Schwartz zurück, der mit mir eine Jagdzeitung ins Leben rufen wollte. Also setzten wir uns zusammen, überlegten und tauschten Ideen aus. Heiko dachte an ein klassisches Zeitungsformat, eine Ausgabe pro Woche. Mit Themen aus Deutschland. Das war interessant – aber nicht zu stemmen.

Warum nicht etwas ganz Neues starten, etwas, das es noch nicht gab? Hardcover, Themen aus der ganzen Welt. Nur vier Ausgaben pro Jahr, die Freude machen. Ein Magazin zum Behalten, zum Sammeln. Spannend und informativ, ehrlich und authentisch. Das war es! Wir sprangen ins kalte Wasser, hoben die erste Ausgabe aus der Taufe – und stellten uns dem Publikum in Halle 7 anlässlich der Dortmunder Jagd & Hund. Mit der ersten Ausgabe. Mit nur einer Ausgabe. Aufgereiht auf einfachen Billy-Regalen. Nicht einmal Stühle hatten wir auf dem Stand, lediglich einen Stehtisch sowie einen Tresen, an dem wir Gespräche führten. Am Ende der Messe hatten wir im dreistelligen Bereich Abos abgeschlossen. Jagdzeit nahm allmählich Fahrt auf.      

Jetzt, da die 50. Ausgabe gedruckt ist, ist Heiko Schwartz nicht mehr unter uns. Zumindest nicht körperlich. Er ist am 3. Februar verstorben, ist nach langem und tapferem Kampf einer schweren Krankheit erlegen. Heiko Schwartz war als Verleger sehr aktiv, doch einen besonderen Platz in seinem Herzen hatte immer die Jagdzeit,...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

KENIA – Elefantenjagd in den 70er Jahren

elefant elfenbein kenia
Wolfgang Schenk | 23 Min. Lesezeit
Es ist gerade mal knapp fünf Jahrzehnte her, dass man in Kenia als Einheimischer allein auf Elefanten jagen konnte. Das erbeutete Elfenbeindurfte man verkaufen und sich so ein gutes Zubrot verdienen. Aus heutiger Sicht sind die Schilderungen des Autors, der schon lange ein angesehener Präparator ...

Überleben in Extremsituationen X – Wasser ist Leben

survival überleben in extremsituationen
Douw Kruger | 15 Min. Lesezeit
Bei Jagden in ariden Gebieten kann es immer vorkommen, dass man am Ende eines Tages kein Wasser mehr am Mann hat. Was sind die richtigen Maßnahmen, wenn man in eine Ex­tremsituation gerät? Wie man Wasser findet, wenn man es absolut dringend braucht, verrät unser Survival-Experte in diesem Beitrag...

POLEN – Bockjagd: Sehnsuchtsort Masuren

masuren polen rehwild pirsch
Hubertus Schmidt | 17 Min. Lesezeit
Wälder, Wiesen, leicht rollende Hügel – traumhaft schöne Landschaften. In Masuren zu jagen ist ein besonderer Genuss. Und für den Autor ist es ein Lebenstraum, der endlich in Erfüllung gegangen ist.  Seit einer Stunde stehe ich versonnen an der großen Wildblumenwiese unweit des Forsthauses und ge...