Jagdzeit jetzt

MOSAMBIK – Sablejagd in Mosambik

sable mosambik
Burkhard Zietlow | 16 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 5

Die schwarzen Schönheiten Afrikas

Sable, zu Deutsch Rappenantilopen, gehören zu den eindrucksvollsten Antilopen Afrikas. Die Bullen sind tiefschwarz in der Decke, haben eine interessante Maske und starke, weit nach hinten geschwungene Hörner. Die Jagd ist extrem spannend – besonders wenn es in ein neues, kaum bejagtes und fast unerschlossenes Gebiet geht.

Text & Fotos: Burkhard Zietlow

 

Am Rande der Jagdmesse „Hohe Jagd“ in Salzburg berichtet mir Guy, ein befreundeter Jagdveranstalter aus Simbabwe, begeistert von seiner neuen Konzession im Norden von Mosambik, die er erst vor wenigen Jahren und nach langem Hin und Her erhalten hat. In den vergangenen zwei Jahren hatte er in diesem auch heute noch kaum erschlossenen Wildnisgebiet erst eine Handvoll Testjagden auf Elefant und Leopard durchgeführt. Die Berichte von diesen, wie er selber zugeben muss, nicht ganz einfachen, aber sehr erfolgreichen Jagden klingen sehr vielversprechend und lassen den Wunsch in mir reifen, dort selber einmal zu jagen.

Weil mich ganz besonders die Ursprünglichkeit des Gebietes und der damit einhergehende Expeditionscharakter einer solchen Jagd reizt, möchte ich schnellstmöglich dort jagen, da man heute leider nie sicher sein kann, wie lange es diese jagdlichen Paradiese noch gibt.

Nun stellt sich für mich jedoch das Problem, dass Guy in dieser Konzession aufgrund des sehr hohen logistischen Aufwands ausschließlich einige große bzw. längere und somit auch teurere Jagden auf Leopard und Elefant anbietet.

Da ich jedoch im vergangenen Jahr bereits eine große Jagd in Tansania mit meinem Freund Peter Dafner gemacht habe, muss ich versuchen Guy davon zu überzeugen, in diesem Gebiet im kommenden Jahr auch eine Testjagd „nur“ auf Sable zu planen, was mir letztlich zum Glück auch gelingt.

Am letzten gemeinsamen ...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

MOSAMBIK TEIL I - Gestern und Heute

mosambik
Roland Zeitler | 30 Min. Lesezeit
Lange galt Mosambik als ein Geheimtipp unter den afrikanischen Ländern. Wild, unverfälscht und mit Jagdgebieten, die schon durch ihre Abgeschiedenheit immer etwas Besonderes waren. Auch heute noch ist das Land im Südwesten des Kontinents ein Reiseziel, das sich lohnen kann. Es folgt ein ausführli...

MOSAMBIK TEIL II – Faktencheck: Von der Sklaverei bis in die Gegenwart

geschichte mosambik
Roland Zeitler | 17 Min. Lesezeit
Titelbild: Frauen vom Stamm der Makua mit typisch weiß gefärbten Gesichtern. © Alberto Loyo / Shutterstock.com Die Volksrepublik Mosambik hat eine Fläche von 801.590 Quadratkilometer, auf der im Jahr 2011 nach offiziellen Angaben 22.948.858 Einwohner lebten. Das ergibt eine Einwohnerzahl von dur...

MOSAMBIK – Ursprüngliches Afrika

warzenschwein mosambik kudu krokodil büffel afrika
Alexander Stärker | 19 Min. Lesezeit
Mosambik ist eines der Länder, das echte Wildnis bereithält. Aber man muss bereit sein, sich zu quälen, denn die Pirschgänge in sengender Hitze sind eine besondere Herausforderung. Nimmt man die Herausforderung an, dann erschließt sich dem Jäger ein Land mit Weite und Wild. Es ist wie das Abtauch...