Jagdzeit jetzt

SAFARI CLUB INTERNATIONAL – Der Schweizer Löwe

sci interview
Dr. Frank B. Metzner | 9 Min. Lesezeit
Ein Artikel aus Ausgabe 16

In der Schweiz ist der erste Ortsverband des Safari Club International (SCI) gegründet worden. Der neue Helvetia Chapter sowie die Anwesenheit des SCI-Präsidenten aus den USA waren ein guter Grund für die Anreise von Jagdzeit International ins schweizerische Interlaken.

Text: Dr. Frank B. Metzner

Fotos: Niels Wolkmann

 

Der SCI wurde 1971 mit 47 Mitgliedern in Los Angeles gegründet und hat mittlerweile über 50.000 Mitglieder mit ca. 200 Ortsverbänden (Chapter) weltweit. Der Club hat sich international sehr um die Belange der internationalen Jagd, speziell der Auslandsjagd, um einen ethisch korrekten und gesetzeskonformen Umgang mit dem Wild und der Natur sowie um die Bündelung von Interessenverbänden verdient gemacht.

Doch kein Licht ohne Schatten: In den vergangenen Jahren hat der Verband einen Interessentenrückgang sowie einige unzufriedene Aussteller und Sponsoren zu beklagen. Das ist einmal mit der immer noch anhaltenden amerikanischen Rezession, als auch mit dem aufstrebenden, konkurrierenden Verband des DSC, des Dallas Safari Club, zu erklären. Hauptsächlich deren mehrtägige Haupttagung und Messe scheint besser beim Zielpublikum anzukommen. Dies kann die Schwerpunktbindung an die Hauptstadt von Texas sein, die Zentrierung von sehr reichen Kunden und Unterstützern, als auch ein direkterer Umgang mit dem Zielklientel, was für den kleineren Verband natürlich auch einfacher ist.

Nichtsdestotrotz ist der SCI ein sehr wichtiger Unterstützer der Jagd, der auch international Einfluss auf „Schutzorganisationen“ und Regierungen hat. International großen Anklang fand die jüngst vom SCI gestartete Aktion „Rettet den Löwen in Sambia“, die mit 1,1 Millionen Dollar an Spendengeldern ausgestattet ist und schon erste Erfolge verzeichnet.

 

SCI Schweiz

Das neue Chapter des SCI, das nach wen...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

ENGLAND – Das Portrait IX: Mister Kynoch

portrait interview munition england
Dr. Frank B. Metzner | 32 Min. Lesezeit
Die Namen Kynoch und David C. Little sowie deren Munition in der klassischen gelb-roten Packung kennt jeder Jäger, der sich für Gewehre im Großkaliberbereich interessiert. Vergangene Zeiten, Safaris im kolonialen Stil, Abenteuer und Großwild mit Patronen von Kynoch auf der Höhe der Zeit. Wie war ...

TANSANIA – Blick zurück auf 45 Jahre Wildschutz in Afrika mit Gerald Bigurube

afrika wildlife management tansania interview
Dr. Rolf D. Baldus | 11 Min. Lesezeit
Gerald Bigurube hat über einen Zeitraum von knapp fünf Jahrzehnten den Naturschutz in Tansania aktiv mitgestaltet. Ende 2018 hat er den prestigeträchtigen Preis der Deutschen Afrika Stiftung gewonnen. Mit Rolf Baldus hat er in Tansania zusammengearbeitet – und sich mit ihm in Deutschland zum Inte...

Nachgefragt – Chris Mozolowski im Interview

interview bogenjagd
Chris Eberhart | 17 Min. Lesezeit
Chris Mozolowski ist ein erfahrener, aktiver Bogenjäger, bildet Jäger in Bogenjagdseminaren weiter und steht als Präsident den Schweizer Bogenjägern vor. Er jagt weltweit mit dem Bogen, mit Ausnahme des deutschsprachigen Raumes. Dabei gibt es immer mehr Länder in Europa, die die Bogenjagd legalis...