Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

KANADA – Jagdtage und Nordlichtnächte

kanada elch geschichte
Ein Artikel aus Ausgabe 2

Text: Walter Schwartz, Reinhold Eben-Ebenau, Lothar Graf Hoensbroech
Bilder: Lothar Graf Hoensbroech

 

"Krieg in Europa … Wir kamen am 15. Oktober 1939 in die Zivilisation zurück. Keiner wollte es glauben. Wir waren seit dem 4. August ohne jede Verbindung mit der Außenwelt gewesen.

In zwei Tagen wurde aus einem starken, glücklichen, blühenden Mann ein Greis. Seine Sorge um seine Kinder stand obenan. Krieg an der Westfront, von der er nicht weit entfernt lebte."

So schildert Reinhold Eben-Ebenau in seinem Buch Goldgelbes Herbstlaub die dramatische Rückkehr von einer Jagdexpedition aus dem Grenzgebiet Britisch-Kolumbiens und Alberta. Im ersten Kapitel Erinnerungen an einen Freund schreibt er in trauernder Rückbesinnung an Lothar Graf Hoensbroech, ohne jedoch seinen Namen explizit zu nennen. 

Die so glücklich verlaufene 70-tägige Jagd endete für Graf Hoensbroech im Büro der Royal Mounted Police in Edmonton. Jagdausrüstung und Trophäen wurden beschlagnahmt und von den Kanadiern öffentlich versteigert. Zwei Jahre der Internierung, Jahre des Wartens, vergingen. Erst in einem neu errichteten Konzentrationslager unweit Banff in den Rocky Mountains, später auf der Isle of Man in der Irischen See. 

Die unsagbar schöne Zeit in der nordkanadischen Wildnis war teuer erkauft. Kein Mensch kann die Freiheit voll ermessen, der sie nicht einmal verloren hat.

Kapitelauszug aus Jagdtage und Nordlichtnächte – ein Tagebuch aus Kanada (BLV, München 1950)

 

28. August 1939

Über Geröllhalden steigen wir abwärts. Immer wieder wechselt die Szenerie und gewährt Einblicke in vorher nicht sichtbare Risse, Schrunden und Mulden. Neue einzelne Cariboos tauchen auf, Mutterwild und junge Hirsche mit kurzen enggestellten Geweihen. Es ist der Typ des Woodland-Cariboos, das bedeutend schwächer im Geweih ist als das Os...

Sie haben schon ein Abo? Jetzt anmelden ›
Sofort weiterlesen?
Jetzt Abo abschließen
... und sofort Zugang zu allen Ausgaben erhalten
PRINT Abo
PRINT Abo 85,00 € / jährlich
Erhalten Sie vier mal im Jahr eine hochwertige Ausgabe der Jagdzeit!
Mehr Erfahren
Beliebteste Option
PLUS Abo
PLUS Abo 85,00 € / jährlich
Sparen Sie 30%! Sie erhalten vier Jagdzeit Ausgaben im Jahr plus unbeschränkten Zugang zu allen Artikel in digitaler Form.
Mehr Erfahren
DIGITAL Abo
DIGITAL Abo 6,90 € / pro Monat
Erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen digitalen Ausgaben – 7 Tage kostenlos testen!
Mehr Erfahren

Weitere relevante Artikel

KANADA – „Take Them!“ Auf Gänse und Enten im Westen Manitobas

grouse kanada ente federwild gans
Hans-Gerd Schumacher | 16 Min. Lesezeit
Der Vogelzug hat mich schon von Kindheit an fasziniert und auch heute, wenn im Frühjahr und Herbst die Rufe der Kraniche zu hören und ihre Formationen am Himmel zu sehen sind, bestaune ich sie. Und natürlich interessieren mich auch Enten und Gänse, deretwegen ich bereits einige Flugwildreisen unt...

USA – Das Portrait IV: Der Bisonjäger – Buffalo Bill

büffel geschichte usa bison portrait
Dr. Frank B. Metzner | 46 Min. Lesezeit
Buffalo Bill und die Geschichten des amerikanischen „Wilden Westens“ sind durch unzählige Bücher und Filme fiktionalisiert. Zu seinem Gedenktag präsentiert Jagdzeit International Höhepunkte seines Daseins sowie interessante jagdliche Abenteuer. William Frederick „Buffalo Bill“ Cody (* 26. Februar...

EUROPA – Neandertaler – Jäger der Eiszeit

geschichte neandertaler
Jens Werkmeister | 19 Min. Lesezeit
Der moderne Jäger hat heute immer mehr technische Hilfsmittel zur Verfügung. Dabei ist die Jagd im Grunde noch immer archaisch. Zwar nicht so archaisch wie bei den Neandertalern, aber es lohnt ein Blick zurück! Text: Jens WerkmeisterFotos: Plastische, wissenschaftliche Rekonstruktion der Neandert...