Jagdzeit jetzt
Newsletter Anmeldung
Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Dr. Rolf D. Baldus

DEUTSCHAND – Zehn Fragen an den scheidenden Jägerpräsidenten Hartwig Fischer

interview
Bernd Kamphuis & Dr. Rolf D. Baldus | 8 Min. Lesezeit
Nach acht Jahren als DJV-Präsident übergeben Sie Ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen an einen Nachfolger. Was wurde in der „Ära Fischer“ erreicht im deutschen Jagdwesen? Mit einem innovativen Präsidium und einer hochmotivierten Mannschaft in der DJV-Geschäftsstelle sind wir sehr viele Themen wis...

Die Baldus-Kolumne – Ein EURO pro Jäger

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 6 Min. Lesezeit
Mit einer Gruppe von Jägern, die alle im nahe gelegenen Forstamt an einer mehrtägigen Bewegungsjagd teilnahmen, saß ich im „Wilden Mann“. Die schäumenden Humpen kreisten, es gab Wildschweinfrikadellen und gelegentlich wurde auch ein Schnaps zur Anwendung gebracht. So hätte es jedenfalls mein Au...

RUSSLAND – Eine kleine Sammlung russischer Jagdliteratur

russland literatur
Dr. Rolf D. Baldus | 4 Min. Lesezeit
In den Jahren nach dem Zerfall der Sowjetunion veranstalteten der Internationale Jagdrat (CIC) und die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) gemeinsam mehrere Seminare zum Thema nachhaltige Jagd in den unabhängig gewordenen Nachfolgestaaten. Die neueren Konzepte der nachhaltigen...

Die Baldus-Kolumne – Hexenjagd auf Besitzer antiken Elfenbeins

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 10 Min. Lesezeit
EU-UMWELTKOMMISSAR Karmenu Vella zeigte sich am 10. Juli höchst erfreut. Gerade hatten ihm die Umweltaktivisten von Avaaz eine Studie überreicht, der zufolge das meiste in der EU gehandelte Elfenbein illegal sei. Die EU begrüße die neue Studie, so der Kommissar. Er zeigte sich offen für weite...

Die Baldus-Kolumne – Blei im Geierblut

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 7 Min. Lesezeit
BiologInnen in Afrika haben es schwer. Kaum jemand interessiert sich für ihre Arbeitsergebnisse, es sei denn, sie können auch schöne TV-taugliche Filme über charismatische Tierarten anbieten oder eben spektakuläre Forschungsergebnisse. Jobs sind rar, da droht nach dem Abschluss der Forschungen o...

Die Baldus-Kolumne – Von Jägern und Schießern

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 9 Min. Lesezeit
Im amerikanischen Informationsdienst „Hunting Report“ beurteilte ein US- Jäger seine Jagdreise nach Österreich. Unter Nummer ID 10331 berichtete er Wunderbares. Sechs Tage war er im Revier gewesen und hatte einen 10-Kilo-Rothirsch, einen 3,9-Kilo-Damhirsch, einen 23,5cm- Keiler sowie kapitale G...

AFRIKA – Elfenbein auf dem Scheiterhaufen

elefant elfenbein afrika
Dr. Rolf D. Baldus | 15 Min. Lesezeit
Symbole sind heute wichtig, um Meinungen zu formen. So etwa diente die medial groß aufgezogene Verbrennung oder sagen wir besser, das Zerstören von Elfenbein in Kenia, dazu, als Aktion gegen Wilderei wahrgenommen zu werden. Insider wissen, dass dies reine Symbolpolitik darstellt. Worum geht es al...

Die Baldus-Kolumne – Trophäeneinfuhr: A luta continua

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 5 Min. Lesezeit
Mit großer Mehrheit haben die EU-Staaten einen Vorstoß des deutschen Bundesumweltministeriums abgelehnt, die Einfuhr von Jagdtrophäen erneut zu verschärfen. Diesmal sollten alle nicht gefährdeten und auf Anhang B des Washingtoner Artenschutzübereinkommens gelisteten Tierarten (u. a. alle Affe...

Die Baldus-Kolumne – FACE: Krise als Chance

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 7 Min. Lesezeit
Die Jagdgegner im Europaparlament haben im Dezember mal wieder zugeschlagen. In einem grundsätzlich positiven Beschluss zur Wildereikrise in Afrika haben sie eine Formulierung reingeschmuggelt, nach der „die Trophäenjagd zum großflächigen Rückgang von gefährdeten Tierarten, die unter Anhang ...

Die Baldus-Kolumne – Die Wahrheit über den Löwen “Cecil”

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 11 Min. Lesezeit
Vor etwas mehr als einem Jahr, am 2. Juli 2015, schoss ein amerikanischer Zahnarzt einen uralten Löwen in Simbabwe. Der Löwe trug einen Halsbandsender, wie viele Löwen in der Gegend, und Forscher der Uni Oxford hatten ihn für ihre Untersuchung mit dem Namen „Cecil“ versehen. Dies war eingäng...

TANSANIA – Blick zurück auf 45 Jahre Wildschutz in Afrika mit Gerald Bigurube

interview tansania wildlife management afrika
Dr. Rolf D. Baldus | 11 Min. Lesezeit
Gerald Bigurube hat über einen Zeitraum von knapp fünf Jahrzehnten den Naturschutz in Tansania aktiv mitgestaltet. Ende 2018 hat er den prestigeträchtigen Preis der Deutschen Afrika Stiftung gewonnen. Mit Rolf Baldus hat er in Tansania zusammengearbeitet – und sich mit ihm in Deutschland zum Inte...

FINNLAND – Am östlichsten Punkt der EU: 40 Bären und 2.000 Jäger

finnland bär braunbär
Dr. Rolf D. Baldus | 10 Min. Lesezeit
Finnland ist fast so groß wie die Bundesrepublik, hat aber nur fünfeinhalb Millionen Einwohner. Dafür umso mehr Bäume. Suomi, so nennen es seine Bewohner, ist deshalb das waldreichste Land Europas. Zwischen den Wäldern ist auch noch Platz für fast 200.000 Seen. Mit einem Jagdfreund fliege ich von...

Die Baldus-Kolumne – Steuerzahler subventionieren NABU

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 5 Min. Lesezeit
IM ZEITRAUM DER JAHRE 2000 bis 2018 hat der Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU) mindestens 42 Millionen Euro von verschiedenen Bundesministerien erhalten, vor allem vom Umweltministerium. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor. Die genaue Summe k...

WEISSRUSSLAND – Wolfsjagd

Leseprobe lappjagd wolf weißrussland interview
Dr. Rolf D. Baldus | 36 Min. Lesezeit
Die Rückkehr des Wolfes ist in Deutschland in aller Munde. Die einen sind verzückt, die anderen verteufeln ihn. Diese werfen jenen vor, sie litten am „Rotkäppchen-Syndrom“, wieder andere sehen Almwirtschaft, Deichschutz, Weideviehhaltung und Kinder in Kindergärten in Gefahr. „Der Wolf, ein harmlo...

DEUTSCHLAND – Jagdreise in ASP-Seuchengebiete: Was tun?

Leseprobe interview schwarzwild afrikanische schweinepest
Dr. Rolf D. Baldus | 3 Min. Lesezeit
Kreisveterinär Dr. Klaus Mann im Interview mit Dr. Rolf D. Baldus (Jagdzeit International)Foto: Sven-Erik Arndt Die Afrikanische Schweinepest (ASP) rückt näher auf Deutschland zu. Der DJV empfiehlt: „Jäger sollten Regionen, die von der ASP betroffen sind, unbedingt meiden.“ Ob diese Empfehlung i...

Die Baldus-Kolumne – Jäger erhalten Artenvielfalt!

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 8 Min. Lesezeit
Vor wenigen Tagen kraxelte ich im Gredos-Gebirge in Spanien herum. Es galt einem Steinbock, ich sah viel Wild und konnte schließlich einen allein ziehenden Bock erlegen. Er war nicht kapital, aber 13 Jahre alt. „Viel älter werden sie hier nicht“, sagte mein Pirschführer aus dem 50-Seelen-Dorf m...

TANSANIA – Selous-Wildreservat wieder bedroht

selous tansania wildreservat
Dr. Rolf D. Baldus | 9 Min. Lesezeit
Das Selous-Wildreservat ist mit 50.000 qkm Afrikas größtes zusammenhängendes, unbesiedeltes Naturschutzgebiet. Wegen seiner universellen Bedeutung wurde es 1982 von der UNESCO zum Weltnaturschutzerbe erklärt. Doch das Management verfiel und Wilderei reduzierte den Elefantenbestand von über 100.00...

Die Baldus-Kolumne – Ein Grünes Ökosiegel!?

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 6 Min. Lesezeit
Die CITES-Behörden der beiden Staaten Tansania und Simbabwe wollen die Jagd in Spanien zertifizieren. Dabei soll es dem Vernehmen nach vor allem um die Monterias gehen, die typisch spanische Form der Drückjagd auf Schalenwild. Dabei werden oft hohe Strecken erzielt. Kritische Fragestellungen der...

Die Baldus-Kolumne – Sind Likes und Quote wichtiger als Fakten und Aufklärung?

baldus kolumne
Dr. Rolf D. Baldus | 9 Min. Lesezeit
Die Auslandsjagdt stand in diesem Jahr immer wieder unter heftigem Beschuss von Jagdgegnern aus Europa und Amerika. Die Afrikaner kamen in diesen Debatten kaum zu Wort. Wer gibt uns eigentlich das Recht, in Berlin, Paris, New York oder Brüssel entscheiden zu wollen, wie die Afrikaner ihre Wildti...

TANSANIA I – 120 Jahre Selous

selous tansania wildreservat
Dr. Rolf D. Baldus | 17 Min. Lesezeit
Die Geschichte des Wildreservates Selous ist eine besondere. Gegründet von Jägern, die sich um die Tierbestände sorgten, steht das Gebiet, bis auf einen kleinen Teil im Norden, im Grunde ausschließlich der Jagd offen. Was als Erfolgsgeschichte begann, hat aber vor einigen Jahren herbe Rückschläge...
Zeige 21 - 40 von 67 im Gesamt